b_350_1200_16777215_00_images_strip.jpgIn den letzten Jahren wurde für viele Vereine und Ligen das Wort „Nachhaltigkeit" und „Soziale Verantwortung" immer wieder besonders in den Fokus gerückt und mit dem Fußball verbunden. Nun gibt es die erste Kampagne zu diesem Thema in Österreich.



Akteure und Weg

Responsiball, eine Online Plattform für „Soziale Verantwortung" im Fußball und pro supporters – Koordination Fanarbeit Österreich haben aus diesem Grunde beschlossen an der Aktion „Strip my Club" teilzunehmen. Dabei soll mittels Crowdfunding die Kampagnenkosten von 9.800€ abgedeckt werden.

Ziel der Kampagne

Ziel der Kampagne soll sein, mit einem unabhängigen, wissenschaftlichen Team die Österreichische Bundesliga und Erste Liga anhand fünf verschiedenen Kriterien zu beurteilen und gleichzeitig einen internationalen Vergleich zu erstellen. Die Kategorien, anhand derer die Österreichische Bundesliga und Erste Liga beurteilt werden, sind Good Governance, soziale Verantwortung und Umweltstandards.

Bei dieser Analyse werden besonders Wert auf folgende Kriterien untersucht:
• Demokratische Repräsentanz von Fans in den Vereinen
• Barrierefreie Zugang für behinderte Fans
• Sensibilisierung für Familienticket-Initiativen
• Gesunde Nahrung in den Stadien
• Bessere Erreichbarkeit der Stadien zu Fuß und mit dem Fahrrad

Weitere Informationen zu dieser Aktion gibt es unter:

 

http://prosupporters.at/newsdetail/strip-my-club-crowdfunding-kampagne-fuer-transparente-fussballvereine-in-oesterreich/
www.stripmyclub.com
www.responsiball.org/ranking

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Alexander Riedling Alexander Riedling

Artikel bisher gesamt: 98