Spieler der 1. Runde
Seine 17 Tore verzückten die Fans des FC Wacker Innsbruck bereits in der vergangenen Saison. Seine beiden Treffer im entscheidenden Spiel um den Aufstieg ließen ein ganzes Land jubeln! Sieben Wochen nach seinem Auftritt in Pasching beginnt Marcel Schreter die Bundesligasaison, wie er die letzte beendete. Mit zwei Toren hatte er maßgeblichen Anteil am glorreichen Sieg über Rapid Wien und konnte so eure Gunst gewinnen.

Schreter lässt das Tivoli erzittern

Man schrieb die neunte Minute am Innsbrucker Tivoli, als Boris Prokopic gerade  mit der Härte des Luftkampfs Bekanntschaft machte und trotzdem den Ball noch perfekt in den Lauf von Schreter köpfte. Marcel nahm sich die Kugel mustergültig mit dem Kopf mit und versenkte sie im Fallen im langen Eck. Ein tolles Tor! Das Tivoli erzitterte unter dem Jubel der 13.600 Zuschauer.  Wer den Telfer kennt, weiß auch, dass dies kein Sonntagsschuss war.

Vorentscheidung per Traumtor

Auch bei seinem zweiten Tor demonstrierte der Telfer seine überragende Schusstechnik. Nach einem schnell ausgeführten Konter über die rechte Seite legte Perstaller das runde Leder ideal quer auf Schreter ab. Problemlos hämmerte Marcel den Ball mit seinem starken linken Fuß zum vorentscheidenden 3:0 in die Maschen. Der anschließende Krampf in der Beinmuskulatur machte seinen Jubel nur noch spezieller.

zur neuen Übersicht der "Spieler der Runde"


  • Marcel Schreter
  • Inaki Bea Jauregi
  • Harald Pichler

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Christian Hummer Christian Hummer

Artikel bisher gesamt: 431