altBoris Prokopic, euer Spieler der Runde
Boris Prokopic war ohne Zweifel der Mann des Auswärtsspiels in Lustenau. In den vorangegangenen Partien deutete der Offensiv-Allrounder seine Torgefährlichkeit bereits an. Das erste Tor im Wacker Dress war also nur eine Frage der Zeit. In Lustenau bekleidete er die offensiv ausgerichtete zentrale Mittelfeldposition und wusste durch seine inzwischen bekannten Tempodribblings und gute Ballverteilung zu gefallen.

Erstes Tor für Wacker Innsbruck


Nach 25. Minuten der ersten Spielhälfte sollte es dann soweit sein. Fabian Koch passte den Ball nach schöner Einzelaktion zur Strafraummitte, wo  Boris aus 11 Metern zum 1:0 traf. Übrigens es war das 500. Tor dieser ADEG Erste Liga Saison.  Doch das sollte es für die Wiener Leihgabe noch nicht gewesen sein. Sein zweiter Treffer an diesem Abend krönte seine Leistung. In der zweiten Halbzeit hämmerte Prokopic aus knapp 19 Metern den Ball unhaltbar ins rechte Kreuzeck. Ein Traumtor.

zum Professor Wacker 

Der doppelte Doppelpack

Der zweite Führungstreffer an diesem Abend verlangte nach ausgelassenem Jubel mit den Fans des FC Wacker Innsbruck. Leider sah das Schiedsrichter Eisner aus der Steiermark etwas anders und präsentierte dem überglücklichen Torschützen die gelbe Karte. An diesem Abend sollte unserer Nummer 24 alles doppelt widerfahren. Denn nur 17 Minuten später bekam Prokopic den gelben Karton neuerlich unter die Nase gehalten. Schwer enttäuscht schlich er Richtung Kabine und entschuldigte sich nach dem Spiel bei seinen Teamkollegen.


  • Boris Prokopic
  • Fabian Koch
  • Pacal Grünwald

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Christian Hummer Christian Hummer

Artikel bisher gesamt: 407