b_350_1200_16777215_00_images_stories_spieltage_sdr3.jpgDer nächste Schlager gegen einen Titelmitfavoriten am Tivoli und der FC Wacker Innsbruck konnte wieder überzeugen. Wie schon gegen Salzburg präsentierte sich der Tiroler Traditionsverein gegen Austria Wien als besseres Team. Ausgerechnet Pascal Grünwald, der im Sommer von Innsbruck zu den Wienern wechselte, bewahrte die Violetten vor einer Niederlage. Eine bombensichere Abwehr und die Mittelfeldachse Merino und Abraham brachten die Individualisten der Austria zur Verzweiflung.



Dauerbrenner und Kapitän

Beeindruckende 3.240 Minuten stand Tomas Abraham in der letzten Saison im defensiven Mittelfeld des FC Wacker Innsbruck. Der Tscheche spielte jedes Meisterschaftsspiel durch und fehlte nicht ein einziges Mal. Eine außergewöhnliche Leistung für einen Feldspieler, zumal er obendrein mit Defensivaufgaben betraut ist. Diese Leistung und seine Persönlichkeit machten ihn zum neuen Kapitän des Tiroler Traditionsvereins, was Tomas als besondere Ehre empfindet.

Einer der Besten

Im Spiel gegen die Wiener Austria bewies Abraham einmal mehr, dass er zu den besten "Sechsern" der Liga gehört. Sein Defensivverhalten, seine Zweikampfstärke gepaart mit Übersicht und Passgenauigkeit im Spielaufbau machen ihn zusammen mit Carlos Merino zur zentralen Schaltstelle im wackeren Mittelfeld. Gegen die Austria hatte Abraham die meisten Ballkontakte (63) und eine beeindruckende Passquote von 80,8%. Seine Leistung wurde von den Lesern und Leserinnen des tivoli12 magazins mit der Wahl zum "Spieler der Runde" honoriert.

  • Spieler der Runde 3:
  • 1. Platz:Tomas Abraham
  • 2. Platz: Marco Kofler
  • 3. Platz: Carlos Merino

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Christian Hummer Christian Hummer

Artikel bisher gesamt: 415