b_350_1200_16777215_00_images_201112_sdr32.jpgNach der Niederlage in Favoriten gegen die Wiener Austria scheint man jetzt vorerst wieder im Niemandsland der Tabelle angekommen zu sein. In den verbleibenden vier Begegnungen gilt es nun, Boden auf die vorderen Plätze gut zu machen. In den letzten drei Spielen von Beginn an gesetzt war der Spieler der 32. Runde, Bülent Bilgen.

Vom Außenverteidiger zum Mittelfeldspieler

Während Bülent Bilgen, in seinen fünf Saisonen für den FC Wacker Innsbruck zumeist als linker Außenverteidiger oder im linken Mittelfeld aufgeboten wurde, lief unsere Nummer 6 nach einer Systemumstellung von Trainer Walter Kogler in den vergangenen drei Runden als zentraler defensiver Mittelfeldspieler auf. In dieser Rolle wusste er auch durchaus zu gefallen. Mit großem Laufpensum gelang es ihm als Bindeglied zwischen Offensive und Defensive zu fungieren und sich auch in viele Angriffe von Schwarz-Grün einzuschalten.  So strich bei der 0:3-Auswärtsniederlage gegen die Wiener Austria ein Schuss des 170 cm großen Spielers in Minute 36 nur haarscharf über die Querlatte. Die Auswechslung der Nummer sechs gleich nach der Pause dürfte wohl taktischer Natur gewesen sein.

Das Votum der tivoli12-LeserInnen für den großen Kämpfer ist neben seiner guten Leistung wohl auch als Salut der Fans für einen langjährigen Spieler zu verstehen.

Das „Ende“ naht

In der Saison 1997/1998 wechselte „Büli“ vom SC Schwaz zum Tiroler Traditionsverein. Von dort führte sein Weg in die Türkei, wo er bei Kocaelispor (1999) anheuerte. Nach Gastspielen bei den türkischen Vereinen Körfez Futbol Külübü und abermals Kocaelispor kehrte er in der Saison 2008/2009 wieder zum FC Wacker Innsbruck zurück. In der heurigen Saison kam er in der Bundesliga elf Mal zum Einsatz, allerdings nur zwei Mal über die volle Distanz. Im Interview mit tivoli12 deutete der seit kurzem 35-Jährige erst kürzlich das Ende seiner langen Profikarriere an. Bülent, wir danken dir schon jetzt für deinen Einsatz für den Verein!

  • Spieler der Runde 32:
  • 1. Platz:Bülent Bilgen
  • 2. Platz: Tomas Abraham
  • 3. Platz: Inaki Bea

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Hannes Zwicknagl Hannes Zwicknagl

Artikel bisher gesamt: 74