Der Spieler der 16. RundeNach einem beherzten Kampf musste man sich dem Titelaspiranten Salzburg letztendlich mit 0:2 geschlagen geben. Nach den 90 Minuten in der Bullenarena konnte man in etwa folgendes Resümee ziehen: Die Zweikämpfe gesucht und gefunden, Aluminium getroffen (Merino) und gefällige Offensivaktionen gezeigt (und das auch mit zehn Mann nach dem Ausschluss von Wallner). Zum Spieler der Runde wurde diesmal nach einem wahren „Kopf an Kopf-Duell“ mit Dauerbrenner Szabolcs Safar Thomas Bergmann gewählt.

Rechts oder links, Mittelfeld oder Verteidigung?

Im bisherigen Saisonverlauf wurde der Wiener schon an vielen Positionen eingesetzt. Der mittlerweile beurlaubte Trainer Walter Kogler setzte Thomas sowohl als rechten Außenverteidiger als auch im rechten Mittelfeld ein. Sein Nachfolger Roland Kirchler beorderte den 174 cm großen Spieler beim so wichtigen Auswärtssieg gegen Wiener Neustadt, bei dem die „Rote Laterne“ abgegeben werden konnte, als Ersatz für den gesperrten Alexander Hauser auf die linke  Außenverteidiger-Position.

Doch zurück zum Salzburg-Spiel. Die Nummer 14 im Dress der Schwarz-Grünen agierte im Westderby im Stile eines modernen Außenverteidigers und zeigte viel Drang nach vorne. So erzeugten Bergmann-Flanken in der ersten Hälfte zweimal Gefahr, sowohl Wallner als auch Schreter konnten ihre Kopfball-Möglichkeiten allerdings nicht nützen. Die Zweikampfbilanz des 23-Jährigen fiel in den absolvierten 83 Minuten positiv aus.

Von grün-weiß zu schwarz-grün

Die Karriere von Thomas Bergmann begann bei der Jugend des FC Stadlau. Nach dem Wechsel zum Nachwuchs des FK Austria Wien (2001) ging es in der Saison 2004/2005 wieder zurück zu seinem Stammverein. Schließlich gelang der Wechsel zum SK Rapid Wien (2008/2009). Dort gelang 2010 der Sprung in den Profikader der Hütteldorfer, im Frühjahr 2011 wurde er von den Grün-Weißen zu den Schwarz-Grünen verliehen. Nach einer guten Frühjahrssaison in den Farben von Wacker Innsbruck wurde er vom Tiroler Traditionsverein fix erworben.

Für Wacker Innsbruck II konnte sich Thomas bereits vier Mal in die Torschützenliste eintragen, auf seinen ersten Bundesligatreffer wartet er allerdings noch. Warum nicht gleich im Heimspiel gegen Sturm Graz?

  • Spieler der Runde 16:
  • 1. Platz:Thomas Bergmann
  • 2. Platz: Szabolcs Safar
  • 3. Platz: Carlos Merino

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Hannes Zwicknagl Hannes Zwicknagl

Artikel bisher gesamt: 74