b_350_1200_16777215_00_images_stories_profw_art.jpgDass der FC Wacker Innsbruck mit einem Mann weniger heute einen Punkt aus Salzburg mitnehmen würde, auf das hätte ich nicht gewettet. Vor allem da heute das Spiel gegen das Luxusinternat Red Bull auf dem Programm stand. Da waren unsere lustigen Holzhackerbuam gefordert.



Szablocs Safar 2
Die Nummer Eins des FC Wacker Innsbruck hatte heute einen bärenstarken Tag. Wenn ihn die Abwehr im Stich ließ war er immer zu Stelle und brachte die Offensivabteilung der Bullen zum Verzweifeln. Beim Gegentreffer war er zur Stelle aber chancenlos.

Georg Harding 2
Georg traf heute auf einen besonderen Gegenspieler: Leonardo, der schon im Hinspiel mehr verbal als am Platz gegen ihn ankam. Auch heute hatte der Trainer die Option gezogen, auf das Plappermaul in Rot-Blau den wortgewaltigen Georg anzusetzen.

Inaki Bea 3
Ließ er sich von seinem Banknachbarn Martin anstecken oder ist er so abgebrüht? Jedenfalls sah man von unserem Spanier heute nicht allzu viel: weder positives noch negatives. Aber im Laufe dieser Saison entwickelt er sich immer mehr vom Mann mit der Krawatte zum Mann mit dem Tirolerhut.

Martin Svejnoha 5
Martin, Martin, was ist los mit dir? In den ersten Minuten gleich zweimal den Bullen Tür und Tor geöffnet. Dann Wallner frei zum Ausgleichtreffer kommen lassen und als Draufgabe im der 48. Minute noch frühzeitig duschen zu gehen, das war heute zuwenig. Viel zuwenig.

Alexander Hauser 2
War er in den ersten 45 Minuten vor allem mit Defensivaufgaben beschäftigt, so konnte er nach der Einwechslung von Dakovic auch wieder Akzente nach vorne setzen.

Tomas Abraham 3
In der ersten Halbzeit war der Klassensprecher gezwungen defensiv Schwerstarbeit zu leisten. Geglückte Aktionen nach vorne waren in diesem Abschnitt die große Ausnahme. Nach dem Ausschluss auch wieder mit einigen guten Pässen und einem sehenswerten Weitschuss.

Daniel Schütz 4
Heute war von Daniel nicht viel zu sehen. Wenige Sturmläufe über die Flanke und wenig gewonnene Zweikämpfe waren wahrscheinlich der Grund, warum er für Dakovic in der 48.Minute weichen musste.

Christopher Wernitznig 2
Der Kärntner in Schwarz-Grün entwickelt sich immer mehr zu einer wichtigen Figur im Klassenverband. Viel Bewegung brachte er über die linke Seite und hatte in der zweiten Halbzeit das zweite Tor der Innsbrucker am Fuß.

Carlos Merino 2
Wals Siezeneheim scheint einer der Lieblingsorte des Carlos Merino zu sein In diesem Stadion gelingt ihm immer etwas: So auch wieder heute , mit dem Treffer zum 1:0. Fast alle gefährlichen Offensivaktionen leitete der Spanier ein, oder konnte seinen Fuß dabei ins Spiel bringen.

Marcel Schreter 3
Auch wenn er als Vollstrecker momentan Ladehemmung hat, hat er heute eine solide Leistung geboten. Sein Spiel ohne Ball ermöglichte die eine oder andere Möglichkeit. Sein Weitschuss in der 44. Minute hätte das 1:2 bedeuten müssen, wäre er nicht abgefälscht worden.

Miran Burgic 3
Die erste Halbzeit war es für Miran nicht leicht, alles was er bekam waren hohe Bälle und sonst wenig Unterstützung. In der zweiten Hälfte jedoch konnte er durch eine groß aufspielende Hintermannschaft immer wieder seine Klasse zeigen.

Dario Dakovic 2
In der 48. Minute für Daniel Schütz auf den Platz gekommen, stemmte er sich in der ungewohnten Rolle als Innenverteidiger gegen die Bullenherde. Dabei war er sehr erfolgreich.

Thomas Löffler
zu kurz eingesetzt 

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Prof. Wacker Prof. Wacker

Artikel bisher gesamt: 121