b_350_1200_16777215_00_images_stories_profw_art.jpgDie Exkursion nach Ried war mit großen Hoffnungen verbunden. Eine Stunde lang war man auch besser, aber unterm Strich bleibt die nächste Niederlage. Die spielerische Verbesserung will sich nicht in Toren niederschlagen.

 

Safar: 2
Szabolcs hatte einen ruhigen Nachmittag. Routiniert wie eh und je zeigte er seine Leistung. Bei den Gegentoren hatte er keine Chance.

Bergmann: 3
Thomas hatte die rechte Seite im Griff und setzte sich immer wieder entscheidend ins Angriffsspiel ein. In der zweiten Hälfte war von ihm nichts mehr zu sehen.

Kofler: 3
Marco stellte sich der Rieder Solospitze immer wieder entscheidend entgegen. Im Luftkampf war er überlegen.

Svejnoha: 3
Martin konnte seine Verunsicherung aus dem letzten Spiel abschütteln und präsentierte sich wesentlich verbessert. Das war ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Hauser: 3
Auf der linken Seite präsentierte sich Alex in gewohnter Manier. Im Spiel nach vorne konnte er ein paar Akzente setzen. Hinten hatte er zu kämpfen.

Abraham: 3
Der Kapitän ist auf dem Weg nach oben. Körperlich scheint Tomas wieder an seine alte Form anzuknüpfen. Fußballerisch gehört er auf seiner Position ohnehin zu den Besten der Liga.

Piesinger: 2
Simon präsentiert sich wie ein alter Hase. In seinem dritten Bundesliga-Spiel unterstreicht er den bisher gewonnen Eindruck. Piesi war der beste Spieler auf dem Platz!

Schütz: 3
Daniel machte ordentlich Dampf auf der rechten Seite, lief sich aber immer wieder in der gegnerischen Abwehr fest.

Schreter: 3
Marcel zeigte gute Ansätze im Spiel nach vorne. Seine Weitschüsse trafen leider nicht ins Schwarze.

Saurer: 3
Christoph zeigte sich engagiert und vor allem in der zweiten Hälfte mit eindeutigem Zug nach vorne. Von der linken Seite bringt er wesentlich mehr als aus dem Zentrum.

Fernandes: 4
Marcelo hing auch im dritten Spiel der Saison vollkommen in der Luft. Kaum ein Ball erreichte den Stürmer.

Perstaller: 3
Mit seiner ersten Aktion verschuldete er den Freistoß, der zum ersten Gegentor führte. Nach vorne brachte er aber wesentlich mehr als Marcelo. Mindestens eine seiner Chancen hätte er nutzen müssen!

Merino: zu kurz eingesetzt

Wernitznig: zu kurz eingesetzt

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Prof. Wacker Prof. Wacker

Artikel bisher gesamt: 121