b_350_1200_16777215_00_images_stories_profw_art.jpgWas kann es Schöneres geben? Das Abstiegsgespenst wieder ein Stück weiter aus dem Tivoli vertrieben und das noch dazu im Möchtegern-Westderby gegen die Saftlmacher aus Salzburg. Die letzte Chance auf den Meistertitel für die Unaussprechlichen ist wohl endgültig Geschichte, da könnte Professor Wacker fast Mitleid haben - aber doch nur fast...

 

Szabolcs Safar: 1
Wahnsinnsleistung des Wackergoalies! Er hielt die frühe Führung für den FC Wacker Innsbruck lange fest und ermöglichte so erst das starke Konterspiel über Schütz und Wallner. Bitte häng noch ein Jahr dran, Szabolcs!

Alexander Hauser: 3
Alex gab heute den kompromisslosen Linksverteidiger. Und wenn die Nummer sieben öfter so auftritt, freuen wir uns auf eine weitere Stabilisierung der wackeren Defensive.

Dario Dakovic: 3
Der unauffälligste Spieler heute im Wackerdress - und das passt bei einem Innenverteidiger wohl auch zu einer starken Leistung.

Martin Svejnoha: 3
Martin wandelte wie üblich irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn. Nachdem er heute aber näher am Genie zu finden war, geht sich ein Befreidigend aus. Großteils agierte der schwarz-grüne Abwehrchef fehlerfrei, produzierte in Hälfte eins in extremis aber auch fast ein Eigentor.

Christian Schilling: 3
Christian hielt rechts hinten dicht, was angesichts seines starken Gegenspielers Mane wohl eine durchaus achtbare Leistung darstellt. Dass trotzdem ein Großteil der Salzburger Angriffe über rechts kam, muss wohl der individuellen Stärke des Senegalesen zugeschrieben werden.

Tomas Abraham: 2
Wie gewohnt behielt Tomas in den meisten Kopfballduellen die Oberhand und war so im defensiven Mittelfeld eine Bank.

Marco Kofler: 2
Die lange Nummer vier war die zweite Stütze des schwarz-grünen Abwehrbollwerks. Der Zerstörer vor der Abwehrkette war der Sieger zahlreicher Kopfballduelle und gewann zum Drüberstreuen gleich eine Vielzahl defensiver Zweikämpfe.

Daniel Schütz: 1
Der Rückkehrer in die Startelf hat sich heute alleine schon für seinen Treffer zum 2:0 per Fallrückzieher ein Sehr gut verdient. Mit starken Dribblings setzte er sich oftmals in Szene und wurde so auch zum Ausgangspuntk des frühen Führungstreffers.

Carlos Merino: 2
Endlich wieder eine starke Vorstellung vom wackeren Regisseur: Carlos legte gleich zu Beginn für Wallner ab und somit das 1:0 vor; auch die Flanke zum 2:0 kam von Carlos - so stellt sich der Professor das vor!

Christoph Saurer: 4
Christoph konnte seinen Einsatz von Beginn an nicht wirklich rechtfertigen. offensiv war wenig von ihm zu sehen, dafür "glänzte" er mit einem Fehlpass am eigenen Strafraum. Da muss wesentlich mehr gehen!

Roman Wallner: 1
Der Ex-Salzburger Roman schenkte seinen früheren Teamkollegen schon nach wenigen Sekunden das 1:0 ein. Die einzige Spitze beschäftigte im Alleingang die gesamte Salzburger Abwehr, provozierte etliche Fouls - und manchmal wollte sie Schiedsrichter Ouschan sogar pfeifen.

Sebastian Siller: zu kurz eingesetzt

Christopher  Wernitznig: zu kurz eingesetzt

Thomas Löffler: zu kurz eingesetzt

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Prof. Wacker Prof. Wacker

Artikel bisher gesamt: 121