altEinige Herren müssen endlich ihre Normalform abrufen!

Austria Lustenau war der erwartet schwere Gegner. Unsere Mannschaft ging zwar gleich zweimal in Führung, konnte diese aber nicht über die Zeit bringen. Zu guter Letzt verdanken wir es der geringen Chancenauswertung der Ländle-Elf, dass man wenigstens einen Punkt entführen konnte. Die dargebotene Leistung unseres Teams war an diesem Abend einfach zu wenig. Drei (beinahe) Totalausfälle können eben kaum kompensiert werden.




Grünwald 2


Am Tormann hat es sicher nicht gelegen, dass Austria Lustenau nicht zu biegen war. Pascal Grünwald hat gehalten, was zu halten war. Bei beiden Treffern wurde er von seiner Abwehr im Stich gelassen. Passis Einsatz gegen den alleine heranstürmenden Bolter war exzellent.

Harding 3-

Solide Vorstellung von Schurl Harding auf der rechten Außenverteidigerposition. Allerdings kam Lustenau mit Fortdauer des Spiels vor allem über seine Seite zu Chancen. Zu oft musste er den Stürmern hinterher hächeln, nach vorne ging bei ihm kaum etwas.

Winkler 3-

Durchschnittliche Leistung unseres Abwehrbollwerks. Mit dem Kopf ist Winkler wie gewohnt eine Macht, am Bolden lässt sein Spiel doch zu wünschen übrig. Viele unnötige Ballverluste und Stellungsfehler bringen ihm eine 3-.

Svejnoha 3

Bis zu seiner Verletzung war Svejnoha nicht wirklich gefordert. Ein schwerer Fehler, den er selbst wieder ausbügelte, war das Auffälligste neben seiner Verletzung.

Kofler 3-

Nach seiner Einwechslung brachte Kofi eine solide Leistung auf dem Platz, allerdings war er an den Gegentoren nicht unbeteiligt.

Hauser 3

Wie die gesamte Abwehr an diesem Tag war Hausers Vorstellung bestenfalls Durchschnitt. Positiv zu beurteilen sind seine offensiven Vorstöße, allerdings war sein Zweikampfverhalten an diesem Tag wenig zufriedenstellend.

Koch 2-

Fabian Koch bearbeitete in der ersten Halbzeit die rechte Seite, dass es eine helle Freude war. Seine Vorarbeit zum 1:0 war fantastisch, allerdings viel er in der zweiten Hälfte stark ab und konnte keine Akzente mehr nach vorne setzen.

Prokopic 2

In den letzten Spielen lag ein Tor des Youngsters schon in der Luft. Diesmal sollte es gleich zweimal gelingen. Neben seinen beiden Toren wusste Boris auch im Spielaufbau zu überzeugen. Seine dumme gelbe Karte beim Torjubel ist zwar verständlich, aber dann darf ein solches Einsteigen, das zu Gelb-Rot führte, eben nicht passieren. Dies kostete ihn die eigentlich verdiente Note 1

Sara 4-

Wer um eine Vertragsverlängerung spielt muss ganz anders auftreten! Zweikampfverhalten Fehlanzeige, Spielaufbau und Defensivverhalten mangelhaft. Der Assist zur 1:0 Führung rettet ihn vor dem an sich verdientem "Nicht genügend".

Bilgen 2-

Erste Halbzeit stark, große Laufbereitschaft und Druck nach vorne. Die lange Verletzungspause war ihm nicht anzusehen. Seinen Leistungsabfall in der zweiten Halbzeit hat er mit der gesamten Mannschaft gemein.

Perstaller 4-

Ein Stürmer, der von seiner Schnelligkeit lebt, muss seinen Körper auch bewegen. In diesem Spiel ging keinerlei Torgefahr vom Youngster aus. Ein Freistoß in der zweiten Halbzeit war alles, was der ansonsten tolle Stürmer zustande brachte. Meine Abneigung gegen eine negative Benotung ermöglicht ihm die 4-.

Schreter 4-

Was ist bloß los mit Marcel? Der gefährlichste Stürmer des FC Wacker Innsbruck entwickelt sich immer mehr zum lauen Lüftchen im Sturm. Im gesamten Spiel hatte er mehr mit sich selbst als mit den Gegenspielern zu kämpfen. Eine gute Aktion und ein Weitschuss im gesamten Spiel ist einfach zu wenig für einen Spieler seines Kalibers. Auch hier rettet ihn einzig und allein meine Abneigung gegen ein "Nicht genügend".

Unterrainer 4

Der Joker stach nicht. Unterrainer hatte eine gute Möglichkeit, scheiterte aber an Goalie Mendes. Ansonsten war der Stürmer unauffällig und nicht vorhanden.

Obernosterer 0

zu kurz eingesetzt.

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Prof. Wacker Prof. Wacker

Artikel bisher gesamt: 121