Prof. Wacker

Beim Spiel in Wiener Neustadt setzte es die erste Niederlage für den FC Wacker Innsbruck. Doch diesmal hätte es auch die Note 5 geben müssen, doch dafür bin ich Prof. Wacker nicht zuständig. Die Leistung des Spielleiters sollen andere beurteilen. Vor der Länderspielpause schaute ich den Kickern nochmals auf die Füße. Es waren einige sehr gute Leistungen in schwarz grün zu sehen.


Pascal Grünwald 1

Der Kapitän zeigte heute wieder eine souveräne Leistung. Leider war der Schlussmann des FC Wacker Innsbruck beim Elfmeter gegen Hannes Aigner chancenlos und entschied sich für die falsche Ecke.

Alexander Hauser 3

Hatte in dieser Partie erneut einige Probleme mit seinem Gegenspieler Wolf, der Dreh und Angelpunkt im Spiel von Magna war. In der zweite Halbzeit spielte Hauser unauffällig. Im Angriff zeigte er vor der Pause eine gefährliche Flanke. Hauser wurde in der 82. Minute für Benjamin Pranter aus dem Spiel genommen.

Inaki Bea Jauregi 2-

Der Abwehrchef zeigte in der Verteidigung eine souveräne, unauffällige Leistung. In der Offensive konnte der Spanier in diesem Spiel keine Akzente setzen.

Harald Pichler 2

Der Innenverteidiger spielte eine solide defensive Partie. In der Offensive hatte er die große Chance am Kopf den Ausgleich zu erzielen, doch Pichler setzte den Ball über das Tor. Bekam eine gelbe Karte für einen normalen Zweikampf.

Georg Harding 1

Ein gutes Spiel der Nummer vier des FC Wacker Innsbruck. In der Defensive hatte er seine Gegenspieler stets im Griff. Zudem glänzte Harding in der Offensive durch gefährliche Flanken.

Tomas Abraham 3

Abraham hatte in Wiener Neustadt viele Balleroberungen, aber auch leider viele Fehlpässe. Zeigte eine unauffällige Partie.

Fabian Koch 2-

In der ersten Hälfte ein sehr unauffälliges Spiel vom Neo-Teamspieler. In der zweiten Halbzeit glänzte er bei manch gefährlichem Angriff und durch hohen Einsatz.

Marcel Schreter 2-

Schreter zeigte großen Einsatz und arbeitete viel auf der linken Seite. Leider fehlte ihm bei einer Kontermöglichkeit die Übersicht und er produzierte einen Fehlpass. Bei seiner größten Ausgleichschance brachte Schreter den Ball leider nicht im Tor unter.

Boris Prokopic 2-

Vor dem Pausenpfiff ging dem Spielmacher nicht viel auf. Nach der Pause war er wieder der Lenker des FC Wacker Innsbruck Angriffsspiel.  

Ernst Öbster 4 

Der Rückkehrer konnte in der Offensive kaum Akzente setzen. Defensiv hatte er Probleme mit Wolf . Auch vor dem Tor zog ihm Wolf davon. Obwohl er seinen Gegenspieler außerhalb des Strafraums am Trikot zupfte, zeigte Schiedsrichter Lechner überraschend auf den Punkt. Musste in Minute 33. Julius Perstaller möglicherweise verletzungsbedingt Platz machen.

Miran Burgic 3

Der Stürmer des FC Wacker Innsbruck arbeitete viel und kam in diesem Spiel auch zu Chancen. Leider sprang ihm in Halbzeit eins der Ball zu weit nach vorne. In Hälfte zwei entschied sich Burgic im Strafraum für einen Querpass statt selbst aufs Tor zu schießen. Musste in Minute 74 für Bammer Platz machen.

Julius Perstaller 1

Perstaller taute in der zweiten Hälfte richtig auf  und sorgte für einigen Wirbel im Wiener Neustadt Strafraum. Bei seiner größten Chance fischte Fornezzi den Kopfball aus dem Kreuzeck. Zudem wurde Julius bei einem Angriff im Strafraum gelegt, es roch nach Elfmeter.

Andreas Bammer zu kurz eingesetzt
Benjamin Pranter zu kurz eingesetzt

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Prof. Wacker Prof. Wacker

Artikel bisher gesamt: 121