b_350_1200_16777215_00_images_201516_rundum_tl1.jpgDer FC Wacker Innsbruck weilt im Trainingslager in der Türkei und holt sich den letzten Schliff für die Titeljagd in der Ersten Liga. Flügelflitzer Florian Jamnig gewährt den Leserinnen und Lesern des tivoli12 magazins einen kleinen Einblick in das Trainigslagerleben und erzählt Tag für Tag, was die Truppe von Trainer Klaus Schmidt in Side erlebt.

Heiß auf den Rasen

Mit 26 Spielern ging es pünktlich um 13:55 Uhr von München aus Richtung Süden. Vor allem der Start war durch den Wind eine turbulente Angelegenheit, doch nach einer kurzen Schüttelpartie glit unser Flugzeug über den Wolken in ruhigere und sonnige Gefilde. Der gesamte Wacker-Tross kam gut in Side an und nach der Ankunft im Side Star Resort begannen wir sogleich mit der Zimmereinteilung. Nach dem Essen hatte die Mannschaft den Abend zur freien Verfügung um sich ein wenig zu akklimatisieren, sich im Hotel umzuschauen und zu orientieren - bis auf die rekonvaleszenten Spieler. Diese durften gleich ihre erste Einheit mit Athletik-Coach Karl (Anm.: Schwarzenbrunner) absolvieren. Da wird keine Zeit vergeudet.
Wir freuen uns auf die perfekten Verhältnisse. Endlich auf Rasen trainieren und spielen. Alle Spieler sind schon richtig heiß darauf. Auf uns warten 11 Trainingseinheiten und zwei Testspiele.

Bis zum nächsten Mal,

Euer Flo

 

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Gastkommentar Gastkommentar

Artikel bisher gesamt: 42