b_350_1200_16777215_00_images_201516_rundum_tl7_2.jpgDer FC Wacker Innsbruck weilt im Trainingslager in der Türkei und holt sich den letzten Schliff für die Titeljagd in der Ersten Liga. Flügelflitzer Florian Jamnig gewährt den Leserinnen und Lesern des tivoli12 magazins einen kleinen Einblick in das Trainigslagerleben und erzählt Tag für Tag, was die Truppe von Trainer Klaus Schmidt in Side erlebt.




b_350_1200_16777215_00_images_201516_rundum_tl7.jpgDer Ernstfall wird simuliert

Der letzte Tag beginnt wie alle anderen zuvor. Der Wecker läutet, wir gehen zum Frühstück, um 09:30 Uhr beginnt das Training. Heute gestaltet sich das Training schon sehr "spielnahe". Aufwärmen, Mischer, kurze Antritte und Standardsituationen. Leider müssen wir beim Spiel auf die leicht angeschlagenen Spieler Säumi, Pichi, Grü, Sebi und Nitzi verzichten, die als Vorsichtsmaßnahme heute nicht auflaufen. Eine Chance für die Jungen sich gegen eine richtig starke Mannschaft zu beweisen. SønderjyskE spielt in der höchsten dänischen Liga, ist nach der Hinrunde Vierter, punktgleich mit dem Drittplatzierten FC Midtjylland, wo aktuell die Österreicher Daniel Royer und Martin Pusic unter Vertrag stehen. Tabellenführer FC Kopenhagen, wohl der bekannteste dänische Klub, liegt auch nur vier Punkte vor unserem Test-Kontrahenten. Ein richtiger Härtetest also.

 

b_350_1200_16777215_00_images_201516_rundum_tl7_1.jpgFC Wacker Innsbruck : SønderjyskE 1:0 (0:0)

Ein super Abschluss vom Trainingslager ist mit dem 1:0 Testspielsieg gegen den starken Gegner SønderjyskE gelungen. Auch spielerisch war es heute ein großer Schritt in die richtige Richtung! Es wurden gute Chancen herausgespielt und hinten standen wir sicher. Das Tor entstand durch einen Freistoß. Lerchi traf die Mauer, ehe Mico den "Rebound" schön in den 16er hob und Deutschi mit dem Kopf zur Stelle war. Nach dem Abendessen gab es noch eine Kopfballchallenge zwischen unseren beiden Masseuren Pati und Max. Neun Tischtennisbälle sollten in einem kleinen Müllkübel versenkt werden, wer mehr trifft gewinnt. Unser "neuer" Max war natürlich nicht eingeweiht, dass sein letzter Ball kein echter Ball sondern ein rohes Ei war. Dementsprechend wollte er engagiert auch den letzten versenken, sehr zu unserer Freude ;-).

Morgen geht's nach Hause zu unseren Familien und Freunden. Ich hoffe dass ich euch über die Woche hinweg schöne Einblicke vom Trainingslager geben konnte, mir hat es jedenfalls Spaß gemacht.

Euer Flo

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Gastkommentar Gastkommentar

Artikel bisher gesamt: 42