Weiterlesen: Inteam: André Häberlein- Teil IBisher standen bei den InTeam Interviews Spieler des FC Wacker Innsbruck im Mittelpunkt. In der aktuellen Serie haben wir erstmals einen Club Management Mitarbeiter zu einem solchen Interview gebeten: Den Marketingleiter André Häberlein.

 

Weiterlesen: M. Kofler: Im zweiten Teil des InTeam Interviews mit Marco Kofler geht um die zweite Liga und  was er studiert.  Kofler spricht mit dem tivoli12 magazin über seinen bitteren Einstieg in die Bundesliga und über seine Laune in der Früh.

 

 

Weiterlesen: M. Svejnoha und die Biene Maja

In Teil 2 des InTeam-Interviews mit Martin Svejnoha treffen wir den wackeren Defensivmann ganz privat, und über Privates spricht unsere Nummer 8 auch mit der t12-Redaktion. Seine Schwächen und Stärken, sein Tattoo und wie er zu diesem kam, Musik, abendliches Unterhaltungsprogramm und natürlich seine Familie bleiben kein Geheimnis mehr. Und auch die für ihn so wichtige Familie klammert er im Gespräch nicht aus, erzählt von der ersten Begegnung mit seiner Frau wie auch von den Problemen mit der neuen Sprache und Umgebung, die wohl die Liebsten jedes Legionärs in der neuen Heimat begegnen. Und, ob Tirol denn seine Heimat bleiben könnte…

Weiterlesen: Ein willensstarker Verteidiger sucht ein stilles ÖrtchenDas tivoli12 magazin traf sich mit Marco Kofler. Im Inteam Gespräch stellt sich der Verteidiger einmal privat vor. Er erzählt von seinen positiven und negativen Eigenschaften, plaudert über die Liebe und berichtet von seinem Ferienjob als Briefträger.

Weiterlesen: M. Svejnoha:

In diesem Teil des InTeam Interviews geht es um Martin Svejnohas Zeit beim FC Wacker Innsbruck.  Welche Choreographie der Nordtribüne ihm in Erinnerung geblieben ist und wie er den Aufstieg abseits des Spielfeldes miterlebte, kommt zur Sprache. Die weiteren Teile: Martin Svejnoha, der Privatmensch und die Anfänge der Karriere werden in den kommenden Folgen hinterfragt.

 

 

Weiterlesen: Zwischen Papierfliegern und dem Traumberuf FußballprofiRoman Wallner schlüpft im zweiten Teil des Inteam Interviews mit dem tivoli12 magazin in die Rolle des Fußballexperten, der zu zwei Aussagen Stellungen nimmt und sie ein wenig erklärt. Ein großer Themenbereich ist auch das Nationalteam, das  heute Dienstag auf Deutschland trifft. Und der Stürmer verrät, wo ihn die Fans des FC Wacker Innsbruck privat antreffen können.

Weiterlesen: InTeam: Georg Harding - Teil 3Im dritten Teil von Georg Harding „inteam" steht der Privatmensch im Vordergrund. Die Nummer 4 erzählt von seinen Kindern, redet über seine Berufsausbildung und warum er "österreichs next Fußball Model" wird. 

Weiterlesen: Roman Wallner InTeam Teil 1Das tivoli12 magazin traf Neuzugang Roman Wallner zu einem Inteam Interview. Im ersten von zwei Teilen ging es um die Anfänge der Karriere des Stürmers, sein Debüt und sein Privatleben. Zudem erzählte die Nummer zehn, wie die Mannschaft den Neuzugang aufgenommen hat. Das für diese Woche angekündigte InTeam Interview mit Marco Kofler wurde aufgrund des Neuzuganges um eine Woche verschoben.

Weiterlesen: Georg Harding: “Ein bisschen Trashtalk gehört dazu”Im zweiten Teil des InTeam-Interviews mit Georg Harding wenden wir uns seiner Zeit in Innsbruck zu, an dessen Anfang eine spannende Zweitligasaison mit dem Finale in Pasching stand. „Schurl" erzählt von seiner Umschulung auf rechten Außenverteidiger, den nervenaufreibenden Tagen vor dem Entscheidungsspiel und dem fulminanten Start in die Bundesligasaison 2010/11. Auch zu den gegen ihn von Salzburger Seite erhobenen und wieder zurückgezogenen Vorwürfen nimmt der Stellung und plaudert aus dem Alltag eines Fußballers. Und endet vorerst mit einem Ausblick auf Ziele und Zukunft in Schwarz-Grün...

 

Weiterlesen: Ein Blick in die GlaskugelIm dritten und letzten Teil des Inteam Interviews mit Markus Egger, drehte sich alles um die abgelaufene und die kommende Saison. Dabei erzählt der Keeper was er Wacker Innsbruck heuer zutraut. Markus Egger rechnet im Gespräch mit dem tivoli12 magazin vor, wie der Meisterteller nach Innsbruck wandern kann. Er spricht über die Vorbereitung und was passieren würde, wenn Wacker Innsbruck auf den FC Barcelona trifft. Das Interview fand wenige Tage vor dem Auftakt gegen Rapid Wien statt.

Weiterlesen: InTeam: Georg HardingIn der neuen Rubrik des tivoli12 magazins „InTeam“ werden in regelmäßigen Abständen Spieler, Trainer, Funktionäre und Mitarbeiter des FC Wacker Innsbruck etwas genauer vorgestellt. Zudem haben die Leser die Möglichkeit den schwarz-grünen Akteur von einer privaten Seite kennen zu lernen. Nach dem Auftakt mit Marcel Schreter nahm sich die Nummer vier Georg Harding Zeit und stellte sich den Fragen des tivoli12 magazins. Im ersten Teil drehte sich dabei alles um die Zeit vor dem schwarz-grünen Engagement.

Weiterlesen: Mit den Gehältern in der Regionalliga Ost bekommt man ganz anderes SpielermaterialIm zweiten Teil des inteam Interviews mit Markus Egger drehte sich alles um seinen beruflichen Werdegang. Die Fragen des tivoli12 magazins reichten von der Nachwuchsarbeit in Tirol, über die Relegation bis hin zum Debüt im schwarz-grünen Dress. Der Keeper weiß nicht nur, wie man Tore verhindert, sondern auch, wie es sich anfühlt, der Torschütze zu sein. Zudem verrät Markus Egger, warum viele Leute glauben, er habe den schönsten Job.

Weiterlesen: InTeam: Marcel Schreter - Teil 3Im dritten Teil von Marcel Schreter „inteam" steht der Privatmensch im Vordergrund. Die Nummer 13 erzählt von seinen Kindern, redet über Gott und erinnert sich an Theo Grüner. Im Gespräch mit dem tivoli12 magazin redet der Mittelfeldspieler außerdem über die Millionenshow und welchen Fangesang er am liebsten von der Tivoli Nord hört. Was Georg Harding dabei zu suchen hat, erfahrt ihr am Ende des Videos.

Weiterlesen: Zwischen Monk, Mathematik und schlechten PapierfliegernDer erste Spieltag der Saison 2012/13 wird am Wochenende über die Bühne gehen. Eine Bundesligasaison, die möglicherweise für den einen oder anderen Akteur im schwarz-grünen Dress richtungsweisend sein könnte. Dazu zählt auch Markus Egger. Aktuell hält der Keeper bei sechs Bundesligaeinsätzen. Der Vertrag der momentanen schwarz-grünen Nummer eins, Scabolzs Safar, läuft nach dieser Saison aus. Es wird sich zeigen, ob Egger schon vorzeitig der Sprung zum neuen Stammtorhüter gelingt. Für den Moment nahm sich Markus Egger die Zeit für ein ausführliches Interview mit dem tivoli12 magazin, wo der Wattener einige private Fragen beantwortete.

Weiterlesen: InTeam: Marcel Schreter - Teil 2Von der Andreas Hofer Statue ging es zur nahe gelegenen Aussichtsplattform. Man sieht auf das Tivoli Stadion. Im zweiten Teil von „inteam" mit Marcel Schreter blickt der Mittelfeldspieler mit dem tivoli12 magazin von oben nochmals zurück auf die bisherige Karriere der schwarz-grünen Nummer 13. Der Linksfuß kann auf eine steile Laufbahn mit etlichen Hochs, aber auch kleinen Tiefs, (zurück)blicken.

Weiterlesen: I. Bea:

Wenige Stunden nachdem Sportdirektor Oliver Prudlo Inaki Bea sein Aus in Schwarz -Grün mitteilte, traf das tivoli12 magazin den Basken in seinem Stammlokal in Aldrans. Wer sich erwartet hatte, dass man dem Spanier die Enttäuschung im Interview anmerken würde, der hat sich getäuscht.  Im zweiten Teil des InTeam Interview, der aufgrund der Ereignisse vorgezogen wird, erklärt Inaki Bea, mit welchen Erwartungen er vor zwei Jahren nach Innsbruck gekommen ist. Er erinnert sich an so manches Spiel, an lustige Begebenheiten und geht sehr offen auf seine Auszeit im letzten Herbst ein. In diesem recht emotionalen Gespräch vergleicht er den spanischen Fußball mit dem der österreichischen Bundesliga und sieht in Marco Kofler einige seiner eigenen Eigenschaften.

 

Weiterlesen: INTEAM: Marcel Schreter - Teil 1Das tivoli12 magazin eröffnet den Auftakt zur Frühjahrsmeisterschaft 2012 mit einigen Neuerungen. Eine davon ist die neue Rubrik INTEAM, in der Spieler, Trainer, Mitarbeiter und Funktionäre von einer ganz anderen Seite gezeigt werden. Unsere Leser und Leserinnen werden die verschiedensten Interviewpartner in mehreren Teilen auch von einer privateren Seite kennenlernen dürfen.

Den Auftakt macht das schwarz-grüne Urgestein Marcel Schreter, der inzwischen seit 10 Jahren dem FC Wacker Innsbruck treu geblieben ist und sich mit seinen entscheidenden Toren zum Aufstieg in die Bundesliga einen Platz in den Geschichtsbüchern des Tiroler Traditionsvereins gesichert hat.