nach dem spiel gegen kirchdorf

Nach dem etwas peinlichen Ablösespiel für Alexander Fröschl beim SV Kirchdorf bat das tivoli12 magazin Neuzugang Simon Piesinger und den Mann, der der Grund für dieses Spiel war, vor unser Mikro.



Alexander, wie war´s im Dress des FC Wacker Innsbruck gegen die alten Kumpels aus Kirchdorf zu spielen?

Fröschl: Es hat mich sehr gefreut. ich denke, sie haben die Veranstaltung mit der Musikkapelle und dem Einfliegen des Matchballs gut aufgezogen. Es war wirklich lässig gegen die alten Mitspieler zu spielen.

Das Spiel endete 1:1. Wie schätzt Du dieses Spiel nach der ersten Woche Training ein?

Fröschl: Naja, gut war es nicht gerade. Klar, ist jeder müde, aber das darf keine Ausrede sein. Nach ihrer Führung haben sie hinten dicht gemacht, da taten wir uns schwer. Ich hoffe, das wird besser.

Simon, dein erstes Spiel im wackeren Dress. Was sind deine Eindrücke?

Piesinger: Gefallen hat es mir gut ,auch wenn ich mit dem Ergebnis natürlich nicht zufrieden bin, denn ein Unentschieden gegen einen Landesligisten ist nicht gerade das, was man sich erwarten darf. Trotzdem hab ich mich ganz gut gefühlt. Mir taugt das Training und die Spieler sind auch super und ich freue mich auf die Saison.

Du bist jetzt eine Woche bei uns. Wie hast Du Dich in der Mannschaft integriert, wie sind unsere Jungs so?

Piesinger: Mir taugt, dass so viele Junge in der Mannschaft sind, mit denen ich mich schon ganz gut verstehe. Alle sind recht sympathisch und nehmen mich gut auf. Es passt gut.

Du bist von Linz in die Berge gezogen. Wie gefällt dir die Stadt Innsbruck?

Piesinger: Innsbruck ist super, obwohl ich mich am ersten Tag gleich verlaufen habe und nicht mehr zurückgefunden habe (lacht). Es ist eine wirklich schöne Stadt, die mir gut gefällt.

 

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Christian Hummer Christian Hummer

Artikel bisher gesamt: 453