Weiterlesen: Wir stehen immer wieder auf!Derzeit liegt der FC Wacker Innsbruck am Boden, da der erhoffte Aufwärtstrend im zweiten Heimspiel in Folge nicht fortgesetzt werden konnte. Die Verunsicherung hat fast alle Mannschaftsteile erfasst und so gelingen oft die scheinbar einfachsten Dinge nicht. Pässe über ganz kurze Distanz landen beim Gegner, Zweikämpfe werden von allen verloren und oft kommt der Spieler, der den Ball annehmen soll, den berühmten Schritt zu spät. Ratlos beginnt die treue Fangemeinde nach den Ursachen zu suchen, enttäuscht liegen die Akteure nach dem Abpfiff am Rasen und der Trainer gestikuliert seiner Mannschaft Verschiedenes, wie es scheint, erreicht diese aber die wichtige Botschaft nicht.

 

Weiterlesen: Bürde der VergangenheitDen Start in die Saison, die mit dem hundertjährigen Vereinsbestehen zusammenfällt, hätten sich wohl alle anders vorgestellt und gewünscht. Nun sind vier Spiele absolviert und der FC Wacker Innsbruck hat die ersten drei Punkte hart erkämpft. Der erste kleine Schritt aus der Anfangskrise ist gelungen, jetzt heißt es keinen Millimeter nachgeben, in dieser Tonart weiter tun und mit der Unterstützung der treuen Fans wird es weiter bergauf gehen.

 

Weiterlesen: Wogen glättenHitzige Diskussionen werden im Vereinsforum geführt. Doch steht dieses Mal nicht die tolle oder schlechte sportliche Leistung im Mittelpunkt der Aufregung, sondern die geplanten Aktivitäten im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100-Jahr-Jubiläum des FC Wacker Innsbruck. Obwohl genaue Programmpunkte noch gar nicht feststehen und Einzelheiten der Öffentlichkeit bekannt sind, wird von manchem sogar der Vorschlag getätigt, das ins Auge gefasste Jubiläumsspiel abzusagen. Zu groß sind die Befürchtungen, dass der Gegner nicht den Geschmack der meisten Fans und Zuschauer treffen könnte.

 

Weiterlesen: Wo ist das Feuer?FC Wacker Innsbruck. Allein dieser Name sollte Motivation genug sein. Rechnet man noch die 100 Jahre schwarz-grünen des Tiroler Traditionsvereins dazu, sollte sich eigentlich jeder Spieler zerreißen. Die Ehre spüren, die ihm zuteil wird, wenn er in unseren Farben ins Stadion einläuft. Für uns ist eine historische Saison, einfach etwas ganz besonderes. Was sieht man unten auf dem grünen Rasen?

Weiterlesen: Diskussionslos?Der 44. Vereinsabend des FC Wacker Innsbruck ist bereits wieder Geschichte. Knapp vor Saisonbeginn gibt es interessante Neuigkeiten zu erfragen sowohl von der rein sportlichen als auch der Vereinsseite selbst. In einem gut gefüllten Club 96 berichten Vorstandsmitglied Martin Weberberger, Geschäftsführer Gerald Schwaninger, Co-Trainer Florian Klausner und die beiden Neuzugänge Simon Piesinger und Christoph Saurer. Auch das bevorstehende Jubiläumsjahr soll stilvoll und mit zahlreichen Aktivitäten begangen werden, daher wird auch das Konzept durch Hans Jörg Krismer und Josef Hauser präsentiert. So weit – so gut: ein informativer Abend mit straffem Programm. Jedoch das engagierte Wackermitglied vermisst einiges, wie zum Beispiel einen Teil der vorab angekündigten Teilnehmer und weitere Dinge, wie sich im Laufe des Abends herausstellt. Dazu ein wenig später mehr!