Weiterlesen: Mit einem Auge zum ErfolgMit einem Auge zum Erfolg

Was ist denn da los, werden sich einige Zuschauer bei der Trainingseinheit der Kampfmannschaft am Dienstagnachmittag am Tivoli W1 gedacht haben. Mit Augenklappen musste die Mannschaft rund um Kapitän Andreas Schrott 45 Minuten lang, unter der Leitung des ehemaligen Nachwuchstrainers Mike Silvia, Übungen durchführen. Doch was hat es damit auf sich? Gibt es am Ende neue Trainingsmethoden beim FC Wacker Innsbruck oder bereitet sich die Mannschaft auf das Casting für Fluch der Karibik Teil Vier vor? Die Online Redaktion ist der Frage nachgegangen, was es mit der etwas anderen Art von Training auf sich hat.

Weiterlesen: Ein Portrait der Tiroler Liga Teil 1Wolfgang Spanring, hier im Duell mit Marcel Schreter, wechselte im Sommer nach Kundl

Am kommenden Samstag steht nicht nur das Spitzenspiel unserer Kampfmannschaft in St. Pölten auf dem Programm. Auch für das Amateurteam geht es in der Tiroler Liga los. Dadurch gibt es für die Fans und Mitglieder des FC Wacker Innsbruck noch mehr Möglichkeiten, unseren Verein zu unterstützen und mitzufiebern. Doch was ist das für eine Liga, in der die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck an den Start geht? Dieser Frage sind wir nachgegangen. Herausgekommen ist eine vierteilige Vorschau. Viel Spaß!

Weiterlesen: „Die Kanten des runden Leders - Fußball als Spiel, Sport und Spektakel“Faninitiative Innsbruck

Die Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Innsbruck und die Faninitiative Innsbruck diskutieren mit ExpertInnen aus Österreich und Deutschland in offenen Lehrveranstaltungen die Bedeutung des Fußballs in der Gesellschaft.

Weiterlesen: Casa Familiar Cochabamba – Innsbruck Fans unterstützen Projekt in BolivienNicht nur lautstarke Unterstützung, sondern auch sozial engagiert: die Tivoli Nord

Dass die Fanklubs des FC Wacker Innsbruck sich seit je her Sozial engagieren ist bekannt. Mit Projekten wie Eine Halbzeit für Burkina Faso oder die Unterstützung des Vinzibus durch den Reinerlös des Wackerballs haben Verrückte Köpfe, I furiosi oder Nordpol Innsbruck schon mehrere Aktionen initiiert. Ein weiteres Projekt, welches vor allem die Verrückten Köpfe unterstützen, ist „Casa Familiar Cochabamba“ in Bolivien.

Weiterlesen: Der Frühling kommt und das Wackermobil ist auch schon daDas Wackermobil mit Chaffeur Erwin Gaßler Sen.

Die warme Jahreszeit rückt immer näher, Grund genug für das Wackermobil, auf Tirols Straßen zurückzukehren! Die Online Redaktion sprach mit Erwin Gaßler junior und senior, Eigentümer des Kultwagens.