Weiterlesen: So Nicht!!!Gestern waren im Tivoli Stadion Plakate aufgehängt, welche auch einen Link zum tivoli12 magazin aufwiesen. Die Redaktion wurde im Vorfeld weder über diese Aktion informiert, noch wurde eine Erlaubnis eingeholt unseren Link auf diesem Plakat zu verwenden. Auch ist uns nicht bekannt, wer für diese Plakate verantwortlich ist. Wir fordern daher den/die Ersteller auf sich umgehend bei uns zu melden!

Weiterlesen: Pressekonferenz Ali HörtnaglWacker Innsbruck präsentierte heute Mittag mit Ali Hörtnagl eine Wacker-Legende als neuen Generalmanager. Das tivoli12 magazin war für euch live dabei. Seht euch selbst die Rückkehr des "Sennsenmannes" ("Ali pack die Sense aus" *sing*) zu seinem Herzensverein an, warum er erst ab 28.9. offiziell sein Amt antritt, sein Vertrag vorerst auf drei Jahre läuft und was er mit dem FCW vor hat.

Weiterlesen: Danke Walter und Florian!Nach Saisonende verließen zwei altgediente Trainer und Mitarbeiter den FC Wacker Innsbruck. Walter DeVora und Florian Klausner arbeiteten über eine Dekade beim Tiroler Traditionsverein. Währende DeVora zuvor als Spieler und später als Tormanntrainer tätig war, arbeitete sich Klausner vom Individualtrainer bis zum Sportdirektor hoch. Das tivoli12 magazin schaut auf ihr Wirken zurück.

Weiterlesen: Die Auslosung ist da!Am 24. Juli startet eine der attraktivsten Saisonen der Ersten Liga! Mit Wien, St. Pölten, Klagenfurt, Linz, Salzburg und Innsbruck sind gleich sechs Landeshauptstädte in der Liga vertreten und versprechen zusammen mit Lustenau, Kapfenberg und Wiener Neustadt für einen neuen Besucherrekord zu sorgen. Um den Aufstieg werden wohl der LASK, St. Pölten und Austria Lustenau rittern. Die Zielsetzung des FC Wacker Innsbruck wird man erst nach dem Ende der Transferzeit realistisch einschätzen können.

Weiterlesen: Macht´s gut, Jungs!Neben Christian Schilling und Thomas Bergmann verließen vier weitere Spieler den FC Wacker Innsbruck. Aus dem Kader der Kampfmannschaft schieden Peter Hlinka, Ralph Spirk, Davidson Dorbo-Ampem und Stjepan Vuleta aus. Die drei letztgenannten verband das selbe Schicksal. Sie hatten überaus großes Verletzungspech. Das tivoli12 magazin blickt ein letztes Mal auf ihre Zeit beim Tiroler Traditionsverein zurück.