b_350_1200_16777215_00_images_201112_www.jpgAm Sonntag war es wieder soweit! Mitglieder, Fans und Freunde des FC Wacker Innsbruck trafen sich zum inzwischen sechsten Male zum Wacker-Weli-Watten im Spiele-Café Weli in Innsbruck. Knapp 30 Teams starteten zur besten Frühschoppen-Zeit in das Abenteuer "Ladinisch Watten". Einmal mehr zeigte die Wacker-Familie ihr vielseitiges Gesicht und so maßen sich "Junge Hupfer" mit "Alten Routiniers" in DER heimlichen Tiroler Sportart, dem Watten.

 

Heiß umkämpfte Vorrunde

Wie nicht anders zu erwarten, ging es bei optimalen äußeren Bedingungen hoch her. Taktikfüchse trafen auf kaum nachvollziehbare Bauchentscheidungen, die holde Weiblichkeit zeigte so manchem Routinier, wie weit die Emanzipation wirklich fortgeschritten ist und einige Jungspunde holten sich eine ordentliche Lehrstunde ab. Lachen, Jubel und "nachkarten" nach engen Spielen stand auf der Tagesordnung, bis sich schließlich 12 Teams für die Zwischenrunde qualifizieren konnten. Bei Weißwurst und Brezen wurde für die nächste Runde Kraft getankt und natürlich wie in jeder Spielpause eifrig über den FC Wacker Innsbruck und den Saisonstart am Samstag diskutiert.

Zwischenrunde und Halbfinale

Gegen 15.00 Uhr konnte die Zwischenrunde gestartet werden. Einige bereits ausgeschiedene Freunde des FCW kiebitzen noch lange über die Schultern der restlichen Turnierteilnehmer und so mancher Fan machte sich Gedanken über das nächste Jahr. Schließlich feiert der FC Wacker Innsbruck sein 100-jähriges Jubiläum, auf das sich schon etliche Menschen freuen. War die Vorrunde schon eine knappe Angelegenheit, so sollte das Erreichen des Halbfinales noch viel spannender werden. Während ein Team souverän seine Kreise zog und sich schon früh für das Halbfinale qualifizieren konnte, hatten alle anderen schwer zu kämpfen. In Gruppe 1 musste sogar das "Torverhältnis" entscheiden...

Finale und Siegerehrung

Nach dem Halbfinale blieben schließlich zwei gemischte Teams übrig: Julia und Christoph trafen im großen Finale auf Claudia und Chris. Beide Teams konnten eine Partie gewinnen. So kam es zur Entscheidung, in der sich Claudia und Chris knapp durchsetzen konnten. Die beiden langjährigen Wacker-Innsbruck-Fans durften sich über Frühjahrsabos freuen, die sie als bestehende Abonennten dazu nützen werden, Bekannten und Freunden die Faszination Wacker live im Stadion näher zu bringen.

Wie immer war das Wacker-Weli-Watten ein voller Erfolg und wird sicherlich auch in Zukunft ein fixer Bestandteil des wackeren Vereinslebens sein. Ein Dank geht natürlich an das Team des Café Weli, das sich wie immer hervorragend um die Wacker-Familie gekümmert hat.

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Christian Hummer Christian Hummer

Artikel bisher gesamt: 477