b_350_1200_16777215_00_images_201112_hinterfragt_kahn.jpgIn der Winterpause hat es im Clubmanagement einige Veränderungen gegeben. Heute stellt euch das tivoli12 magazin den neuen Verantwortlichen im Bereich Marketing und Sponsoring vor: Florian Kahn

{hwdvs-player}id=72|width=700|height=|tpl=playeronly{/hwdvs-player}

 


Florian Kahn, eine der neuesten Errungenschaften des FC Wacker Innsbruck. Kannst Du dich und deine Aufgaben etwas vorstellen?

 

Meine Name ist Florian Kahn, bin 24 Jahre alt und bin einer der Neuzugänge in der Winterpause. Ich bin seit 1. Jänner im Clubmanagement angestellt und Hauptverantwortlicher für Sponsoring und Marketing. Ganz konkret für die Betreuung der aktuellen Sponsoren aber auch deren Neugewinnung und ganz allgemein für das Marketingkonzept, das den FC Wacker Innsbruck als Gesamtverein erfasst.

 

Kannst Du uns ein wenig über deinen Hintergrund erzählen. Welche Verbindung hast du zum Verein?


Ich bin Wackerianer seit ich laufen kann. Ich bin damals mit meinem Onkel das erste Mal ins alte Tivoli gegangen, und zwar ein Spiel gegen Rapid Wien. Seitdem bin ich vom FC Wacker Innsbruck gefesselt. Seit ich 12 war, war ich immer auf der Nordtribüne. Bin auch Auswärtsspiele mitgefahren. Vor einem Jahr habe ich die Initiative des Wacker-Teams mit aufgebaut. Jetzt darf ich im Clubmanagement arbeiten.

 

Kannst Du deinen Aufgabenbereich etwas detaillierter darlegen?


Speziell im Sponsoring werden wir einige neue Wege gehen. Wir werden uns ganz gezielt auf Klein- und Mittelbetriebe konzentrieren, weil wir als FC Wacker Innsbruck auch die Verantwortung haben nicht nur auf Großkonzerne los zu gehen, wie das andere Vereine machen, sondern die regionalen Partner ins Boot zu holen. Wir werden schauen, dass wir in diesem Bereich mehrere hundert Firmen ins Boot bringen weil "Kleinvieh" macht bekanntlich auch Mist und unser Bekanntheitsgrad wird in der Bevölkerung dadurch auch gesteigert. Das sind die Hauptaufgaben im Sponsoring. Im Marketing wird es wichtig sein zu zeigen, dass der FC Wacker Innsbruck nicht nur aus der Kampfmannschaft besteht, sondern dass in diesem Verein noch viel mehr steckt: Nachwuchsteams, Damenteams, Wacker II und ganz viele Mitglieder und Fans, die wie eine große Familie dastehen. Das wird die Hauptaufgabe sein.

 

Wie sieht es aktuell in der Sponsorenlandschaft aus, wo stehen wir?


Wir haben mit unseren großen Partnern langfristige Verträge, das heißt hier haben wir nichts zu tun. Bei den Kleinen sind wir gerade dabei die Verträge zu verlängern. Das Feedback ist sehr gut. Das Vertrauen in den FC Wacker Innsbruck steigt. Das Vertrauen in uns als Clubmanagement steigt weil wir die bisherigen Verträge gut erfüllt haben. Es schaut sehr gut aus, dass wir bis zur Lizenzierung sehr gut voran kommen.

 

Du hast bereits fleißig an einem Marketing- und Sponsoringkonzept mitgearbeitet. Wie sieht das konkret aus?


Wir wollen professioneller, das heißt langfristiger arbeiten. Wir werden ein langfristiges Marketing- und Medienkonzept erarbeiten, in dem wirklich ein Jahr durchgeplant ist und Schwerpunkte gesetzt werden können. Langfristige Planung ist das Essentielle. Das Marketing wird so aussehen, dass wir spezielle Themenschwerpunkte herausholen, wie zum Beispiel eine Woche in der die Wacker-Damen besonders präsent sind. Dann werden wir eine Woche gestalten in der der Nachwuchs sehr präsent ist. Da werden Themenschwerpunkte gesetzt, die bisher etwas stiefmütterlich behandelt wurden, um zu zeigen was der Gesamtverein zu bieten hat.

 

Das war das Marketingkonzept. Wie schaut das Sponsoringkonzept aus?


Das Sponsoringkonzept schaut so aus, dass wir ganz spezielle Angebote für Klein- und Mittelbetriebe machen werden. Wir werden in die Richtung ganz kleiner Beträge für kleine Gegenleistungen gehen. Wir werden einen Sponsorenpool aufbauen, in dem sich die Partner auch untereinander kennenlernen. Wir werden unsere Sponsoren zusammenbringen wie das in anderen Vereinen gang und gäbe ist. Das wird so in Richtung Businesslunch oder Businessbrunch, wie man es nennen will, gehen. Außerdem werden wir die Sponsoren viel mehr in die Spieltagsgestaltung mit einbauen. Das heißt, wir werden sie am Spieltag besser präsentieren. Was auch sehr wichtig ist, wir werden unsere Sponsoren auch mit unseren anderen Teams vom Nachwuchs über Wacker II bis zu den Damenteams in Kontakt bringen.

 

Du hast in der Vorbereitung auch den einen oder anderen Spielbericht für die Website verfasst. Darf man da mehr von dir erwarten?


Schreiben ist so ein bisschen meine Leidenschaft. Es hat mich sehr gefreut, dass ich etwas machen durfte. Sehr gerne werde ich da weiter machen. Mir ist es sehr wichtig auch unsere Mitglieder und Fans über die Aktivitäten im Sponsoring auf dem Laufenden zu halten. Da wird das eine oder andere auf jeden Fall von mir kommen.

 

Danke für das Interview.

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Christian Hummer Christian Hummer

Artikel bisher gesamt: 477