FAC Platz - FAC Wien

Informationen

Hopfengasse 8, 1210 Wien
Kapazität:
Kapazität Auswärtssektor:
FAC Platz

Anreise

Auto

Anreise mit dem Auto: das Beste wär vom Knoten St. Pölten auf die S33 Richtung Wien-Nord, hinter Herzogenburg auf die S5 - Stockerauer Schnellstraße und von dort automatisch auf die A22 Donauuferautobahn. Dort bis zur Floridsdorfer Brücke in Richtung Donaustadt.
Man könnte auch bei St. Pölten weiter Richtung Wien fahren. Am Autobahndreieck Steinhäusl links halten, auf West Autobahn / A1. Beschilderung: Pressbaum / A1 / Wien-West / Zentrum. Jedoch ist das komplizierter. Man muss quer durch Wien durch.
Der 21.Bezirk verfügt zwar über keine Parkpickerlpflicht, allerdings finden sich rund ums Stadion kaum Parkmöglichkeiten. Wenn man mit dem Auto anreist ist es durchaus zu empfehlen in Floridsdorf zu parken und den Rest mit der Straßenbahn bzw. zu Fuß zurückzulegen. Oder einfach sein Glück versuchen.

Öffentlicher Verkehr

Mit Öffentlichen Verkehrsmittel: bis zum Hauptbahnhof Wien, dann weiter mit der S3 oder der Straßenbahn Linie 26 (Bis nahe an den Auswärtssektor). Man könnte auch mit der U 6 bis nach Floridsdorf gelangen.

Lageplan

Auswärtssektor

Der Auswärtssektor am FAC Platz liegt an der Koloniestraße. Ab der kälteren Jahreszeit ist es im Sektor etwas dunkel. In Diesem steht eine Stahlrohrtribüne für etwa 300 Fans. Diese wurde auf einer Wiese erbaut und am Rest dieser Wiese würden noch locker 200 Fans Platz finden. Am 1. April dieses Jahres sind zum Westderby über 400 Schwarz-Grüne in diesem Sektor gewesen.

Der Sektor ist mit einer neuen Soundanlage ausgestattet und bietet ab sofort auch Plätze für Rollstuhlfahrer.

Da die Spiele gegen unseren FCW und gegen den Linzer ASK als Topspiele eingestuft sind kostet der Einritt für Vollzahler €18 und Ermäßigte €12. Kinder bis zum 15. Lebensjahr haben freien Eintritt.

Catering

Im Angebot für das leibliche Wohl haben die Floridsdorfer: Schnitzelsemmeln um €3, 50, Brezen um €3 sowie folgenden Getränke: Spritzer 1/2 l € 4,20, Sommerspritzer 1/2l €3,60 so wie 1/2 l Soda /Almdudler/Fanta/Cola/Eistee um €2,80. Bier und Radler gibt es um €3,50

Geschichte

Der heutige FAC Platz wurde 1933 errichtet. Erster Nutzer des Stadions ist die Admira gewesen. Für die damalige Zeit ist das Stadion an der Hopfengasse ein wahres Schmuckstück gewesen und beinhaltete neben einer Leichtathletikanlage einen Boxring, Tennisplätze und einen Trainingsplatz. Das Stadion fasste damals an die 15.000 Zuschauer und galt als eines der schönsten Fußballfelder von Wien.

Der heutige FAC Platz hat aber auch eine ganz dunkle und traurige Epoche erleben müssen. Von 1944 bis 1945 befand sich auf dem Gelände an der Hopfengasse 8 eine Außenstelle des Konzentrationslagers von Mauthausen. Über 2000 KZ Häftlinge und Zwangsarbeiter mussten in den dort aufgestellten Baracken unseliges Leid durchleben.

Nach den Umzug der Admira in die Südstadt 1966 übernahm der FAC den Platz. Keine Ahnung, warum der Platz weiterhin Admira Platz genannt wurde. Erst 1987 wurde das Stadion in Leopold Stroh Stadion umbenannt. Leopold Stroh ist Spieler des Floridsdorfer AC gewesen und danach auch Jahrzehnte lang Gönner und Mäzen der Wiener Austria.
In den letzten Jahren wurde der FAC Platz nach und nach adaptiert und ligatauglich gestaltet. Aktuell bietet es etwa 3000 Personen Platz. Eine Besonderheit hatte der FAC Platz in der letzten Saison zu bieten. So wurde der 21. Bezirk Zeuge des traditionellen Westderbys (!) zwischen der Salzburger Austria und unserem FC Wacker Innsbruck.