Weiterlesen: Zeit für ein RevivalWas haben die Wiener Austria und Salzburg gemeinsam? Ja, sie haben gemeinsam weniger Gegentore erhalten als Wacker, aber so meine ich das nicht. Gut, sie haben diese Saison noch kein schwarz-grünes Tor hinnehmen müssen. Richtig, sie führen beide die Bundesligatabelle an, aber auch das... Ok, sie waren beide Arbeitgeber von Roman Wallner, aber das können auch mehrere… Ich weiß, auch von Safar… Ach lassen wir das. Am Sonntag empfängt der FC Wacker Innsbruck den FC Salzburg, und in Tirol hofft man, dass in diesem Spiel keine weiteren Ähnlichkeiten mit dem FAK festgestellt werden.

Weiterlesen: Innsbrucker Fastenbrechen oder Wiener Völlerei?Können Sie sich noch erinnern, wann der FC Wacker Innsbruck das letzte Mal auf einem vergleichbar guten Tabellenplatz gestanden ist? Eine knifflige Frage, waren die Schwarz-Grünen doch in der laufenden Spielzeit noch nie so weit oben positioniert, Rang neun schien bisher das höchste der Tiroler Gefühle. Es wird für Wacker ein hartes Stück Arbeit werden, die schon beinahe schwindelerregenden Höhen zu halten, warten doch in den nächsten fünf Runden unter anderem Rapid (3.), Sturm (4.) sowie Salzburg (2.). Und zu Beginn lädt der überlegene Tabellenführer Austria Wien in sein Wohnzimmer an den Verteilerkreis.

Weiterlesen: Die Farben des WintersWenn sich ein weißes Tuch über Österreich legt und die Außentemperaturen sich den 0° nähern, dann ist in der Bundesliga noch lange nicht Pause. Ein Spiel steht für den FC Wacker Innsbruck noch an, zu Hause empfängt man den Namensvetter FC Admira Wacker Mödling. Die letzte Chance, die „Rote Laterne“ noch vor der Winterpause weiterzureichen.

Weiterlesen: Es geht um die Wurst…Es gibt sie ja doch noch, die Mannschaften, gegen die der FC Wacker Innsbruck punkten kann. Neun Zähler konnten aus den drei Partien gegen Mattersburg mitgenommen werden, nicht ohne die freundliche Mithilfe des Gegners vor dessen eigenem Gehäuse. Es gibt sie aber auch, die Mannschaften, gegen die man gewinnen muss, um im Jubiläumsjahr den Worst-Case zu verhindern. Und so ein – frei übersetzt – Wurst-Fall steht Mittwoch Abend an, denn gegen den SC Wiener Neustadt geht es um nichts weniger als die Wurst…

Weiterlesen: ZeitlosDie Adventzeit hat begonnen, eine brennende Kerze zeigt an, dass es nicht mehr weit bis Weihnachten ist – und bis zum Ende der Winterspielzeit in der österreichischen Bundesliga. Bevor sich die wackeren Kicker im Heimspiel gegen die Admira in die Feiertage verabschieden, gilt es noch einmal auswärts alles zu geben. Der SK Rapid Wien erwartet unseren FC Wacker Innsbruck zum Duell im 14. Wiener Gemeindebezirk.

Weiterlesen: Einundzwanzig TageEinundzwanzig Spieltage sind nun vergangen, einundzwanzigmal ertönte der Schlusspfiff, zum fünfzehnten Mal liegt man nach diesem auf dem letzten Tabellenplatz, mehr als Rang neun schaute diese Saison noch nicht heraus. Das sind Sphären, die Mattersburg derzeit nur vom Hörensagen kennt: fulminant in die Saison gestartet, in Runde drei gar auf dem Champions-League-Qualifikationsplatz Nummer drei gelegen, haben sich die Burgenländer nach einer Durststrecke im Herbst wieder erfangen und stehen derzeit auf Platz sechs. Sechs Punkte sind es auch, die die Ostösterreicher Vorsprung auf die Innsbrucker haben, und es scheint derzeit so, dass sich die Grün-Weißen in ihrer zehnten Bundesligasaison keine Sorgen um den Abstieg machen müssten. Dem war jedoch nicht immer so…

Weiterlesen: Wallfahrt ins Tal der HeiligenDas letzte Spiel der Rückrunde steht an, und mit der Wiener Austria der Herbstkönig schon vor der 18. Runde fest. Am anderen Ende der Tabelle ist noch nichts entschieden, durch den Überraschungserfolg der Wiener Neustädter gegen den Wolfsberger AC rutschte der FC Wacker Innsbruck wieder auf den letzten Rang ab. Mit einem Sieg gegen den WAC könnten unsere Schwarz-Grünen die Rote Laterne aber bereits eine Runde später wieder loswerden.

Weiterlesen: Ried-Innsbruck oder “The same … different”In Schladming stürzen sich die Skirennläufer den Berg runter, Österreichs Augen sind auf die Planai gerichtet. Im medialen Abseits kehrt aber auch König Fußball wieder auf die Bühne zurück. Die Bundesliga startet an diesem Wochenende in die Frühjahrssaison, und zum Auftakt treffen sich die zwei Teams vom Inn. Auf den ersten Blick verbindet den FC Wacker Innsbruck und die SV Ried – fast nichts. Der 10fache österreichische Meister aus der Tiroler Landeshauptstadt auf der einen, der einmalige Vizemeister aus der oberösterreichischen Provinz auf der anderen. Aber wie so oft lohnt sich ein zweiter Blick…

Weiterlesen: Sturm auf die FestungDas vorletzte Heimspiel der Herbstsaison steht an, in der Festung Tivoli erwartet der FC Wacker Innsbruck den SK Sturm Graz. Und die „Schwoazn“ aus der Steiermark sind ein erfreulicher Gegner für Schwarz-Grün, zählen sie doch zu einer seltenen Spezies: Bundesligisten, die heuer bereits ein Pflichtspiel gegen Innsbruck verloren haben.

Weiterlesen: Zahlen, Zahlen und noch mehr ZahlenStatistiken und die damit einhergehenden Zahlen werden immer wieder gebraucht, im Folgenden gibt es diese wieder einmal kompakt zusammengefasst. Vergleichszeitraum sind die ersten 19 Spiele der Bundesliga Saison 2011/12 und die ersten 20 Runden 2012/13.

Weiterlesen: Die gute alte Zeit und das Dorf Wals-SiezenheimDas Spiel gegen den Tabellenführer ist Vergangenheit, das gegen seinen ersten Verfolger die Zukunft. Im ORF-Livespiel der 16. Runde empfängt der FC Red Bull Salzburg unseren FC Wacker Innsbruck. Von den Medien gerne als Westderby tituliert, von vielen Fans als Höhepunkt von Kommerz-vs-Tradition betrachtet, erhalten die Schwarz-Grünen am Sonntag die nächste Chance, sich gegen ein Top-Team der Bundesliga zu behaupten.