Weiterlesen: RelativWie viele Tage des letzten Jahres wurden als „richtungsweisend“ bezeichnet, wie oft stand der FC Wacker Innsbruck am Scheideweg? Die nächsten zwei Spiele erfüllen wiederum alle Kriterien, um diese Bezeichnungen voll und ganz zu erfüllen. Innerhalb von 72 Stunden treffen die Schwarz-Grünen auf FAC (7.) und Hartberg (10.), zwei der direkten Konkurrenten gegen den Abstieg. Zeit also, die Leistungen der Innsbrucker in den letzten Runden, Wochen und Monaten ins rechte Licht zu rücken. Oder besser, sie zu verbildlichen, denn vielleicht schmerzen sie dann nicht so sehr...

Weiterlesen: Immer Ärger mit den ExEs ist so eine Sache mit zerbrochenen Beziehungen. Egal, wie lange sie schon vorbei sind, sie schmerzen immer noch. Auch wenn die Trennung nicht von der anderen Seite kam, man hat doch eine besondere emotionale Bindung. Und ärgert sich – völlig sinnbefreit – über das Lächeln des einen, den plötzlich aufkommenden Erfolg des anderen. In der Liebe ist es da wohl kaum anders als in Fußball. Gut, etwas ist anders: Man trifft deutlich öfter auf die Ex...

Weiterlesen: Ich sehe was, was du nicht siehstEin Blatt Papier, gefaltet. Ein bisschen Tinte, verronnen. Ein Klecks, chaotisch. Und bitte, jetzt sind Sie dran – was sehen Sie? Der Rorschach-Test, auch außerhalb der Kreise von Psychologen und ihrer Klienten bekannt, soll Assoziationen erwecken, die Rückschlüsse auf die Persönlichkeit des Probanden zulassen. Aber es muss nicht Tinte und Papier sein - der FC Wacker Innsbruck ist derzeit nichts anderes als ein großer, schwarz-grüner, chaotischer, wild verronnener Klecks. Und dennoch finden sich immer wieder Menschen, die sich mit ihm beschäftigen, ihn gebannt anschauen, etwa am kommenden Freitag gegen Mattersburg. Ein Psychoanalyst hätte seine reinste Freude...

Weiterlesen: Endlich wieder Wacker!90 Tage ohne Bewerbsspiel - nur noch einmal schlafen, und der Wacker-Entzug ist vorbei! Man könnte auch sagen, die Regenerationsphase, denn nicht nur für die Spieler, auch für die Zuschauer, die mit dem Herzen am Verein hängen, waren es 20 unglaublich harte Spiele. Das Gute dabei, die Innsbrucker werden sich im Frühjahr völlig anders präsentieren. Präsentieren müssen. Und das nicht nur, weil sonst der 2. Abstieg in Folge und das Ende des Profifußballs droht, sondern weil ihnen, neben anderen Abgängen, die Innenverteidigung des letzten Spiels nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Auch neu hinzugekommene Gesichter veränderten das Bild der Kampfmannschaft – ob sie die Wende zum Klassenerhalt bringen?

Weiterlesen: Halbjahreszeugnis - der SturmDie Hälfte der Liga ist gespielt. Zeit um sich die Leistungen der einzelnen Mannschaftsteile und ihrer Vertreter genauer anzuschauen. Prof. Wacker greift dabei auf seine Notengebung der vergangenen 18 Runden zurück und wirft wie immer einen Blick in die Statistik. Heute: der Sturm

Weiterlesen: Endlich wieder Namen!Wenn am Freitag die Teams der Ersten Liga aufs Feld laufen, haben manche ihr Antlitz stark verändert. Nein, sie haben nichts verpasst, kein Club wurde umbenannt oder von RB umgefärbt, bloß der Wintertransfermarkt hat für einige Rochaden gesorgt. 50 Neuzugänge, im Schnitt 5 pro Team... Sie haben hier vor 24 Stunden von 49 gelesen? Tja nichts ist älter als die Zahlen von gestern. Gut, manche sagen, der letzte Neuzugang bei Wacker Innsbruck, Peter Hlinka, sei es doch – wir wollen es aber lieber Routine und Ligaerfahrung nennen.

Weiterlesen: Halbjahreszeugnis - das MittelfeldDie Hälfte der Liga ist gespielt. Zeit um sich die Leistungen der einzelnen Mannschaftsteile und ihrer Vertreter genauer anzuschauen. Prof. Wacker greift dabei auf seine Notengebung der vergangenen 18 Runden zurück und wirft wie immer einen Blick in die Statistik. Heute: das Mittelfeld.

Weiterlesen: Endlich wieder Zahlen! Der Winter ist vorbei. Gut, die Schifahrer sind noch am Weg, die Eishockey-Liga läuft, die Nordischen halten gerade ihre Weltmeisterschaft ab, die Lifte haben Hochbetrieb, der Frühling beginnt erst in vier Wochen, Dorfplätze wie Grödig werden überraschend als unbespielbar klassifiziert. Aber dennoch ist der Winter vorbei – das runde Leder dreht sich wieder! Keine Angst, Sie haben nichts verpasst, denn bevor die Liga in ihr erstes Frühjahrsspiel startet, geben wir Ihnen ein kurzes Update, was sich am Transfermarkt getan hat.

Weiterlesen: Halbjahreszeugnis - die AbwehrDie Hälfte der Liga ist gespielt. Zeit um sich die Leistungen der einzelnen Mannschaftsteile und ihrer Vertreter genauer anzuschauen. Prof. Wacker greift dabei auf seine Notengebung der vergangenen 18 Runden zurück und wirft wie immer einen Blick in die Statistik. Heute: die Abwehr.

Weiterlesen: SchmidteinanderDie großen Erfolge sind lange her. Manche sogar sehr lange. Einst mischte Harald Schmidt und sein Salzburger Side-Kick Feuerstein das Abendprogramm des westdeutschen Fernsehens auf und brachen mit unkonventionellen Konzepten die verkrustete Medienlandschaft auf. 25 Jahre später versucht auch der FC Wacker Innsbruck mit einem Salzburger Side-Kick, wieder leben in eine eingefahrene Situation zu bringen. Wobei, eigentlich ist Wackers Schmidt kein Salzburger, sondern ein Steirer. Und es geht auch nicht ums Aufmischen, sondern ums Überleben. Folge 1: Überlebe gegen SC Austria Lustenau.

Weiterlesen: Hörner, Horner, GehörnteZum neunten Mal. Sooft wie in noch keiner der bisherigen fünf Zweitliga-Saisonen. Zum bereits neunten Mal in nur 17 Spielen wurde der FC Wacker Innsbruck aufs Horn genommen. Von der letztjährigen Unserie trennen ihn noch 8 weitere Niederlagen, aber auch eine ganze Liga. Die Gegner nennen sich hier nicht Rekordmeister oder Veilchen, stattdessen setzt es Veilchen von Mannschaften, für die der Aufstieg in die 2. Liga Vereinsrekord ist. Der SV Horn wäre so ein Team.