Weiterlesen: Oh, wie schön ist PanamaPanama ist schön. Wunderschön! Denn in Panama ist alles besser und größer und schöner als zu Hause. Finden jedenfalls Tiger und Bär und natürlich die Tigerente von Erfolgsautor Janosch. Mittlerweile finden das auch viele, viele Banknoten aus der ganzen Welt und werden dorthin geschickt, aber das ist eine ganz andere Geschichte. Auch Wacker ist auf der Suche nach Panama. Nicht, um dort Geld anzulegen, hat man ja keines. Sondern weil es dort so schön ist, und so gut riecht – es riecht nach Punkten. Vielleicht auch in Kapfenberg...

Weiterlesen: Denk ich an Neustadt in der Nacht...Es gibt wohl nicht viele, die Wiener Neustadt um den Schlaf bringt, nicht einmal die Neustädter selbst. Ihr Nachtleben scheint ähnlich zu sein wie der Ruf, der die 800 Jahre alte Stadt umgibt: bieder, unspektakulär, etwas abgenutzt. Bieder und unspektakulär, das trifft auch auf den SC zu, der sich unaufgeregt im Mittelfeld der Liga aufhält. Aber das ist die Gefahr an den Blau-Weißen, man unterschätzt sie gerne. Eher sollten sie einen um den Schlaf bringen.

Weiterlesen: Die StierwascherSagen sind mehr als bloße Märchen, mehr als nur gute Unterhaltung am Lagerfeuer. Ätiologisch heißt das dann, wenn etwa erklärt wird, warum da oben auf der Nordkette auf 2270m eine so seltsame Felsformation steht. Man erzählt von der Frau Hitt, von Geiz und Selbstverliebtheit, mangelnder Empathie und fehlendem sozialen Verhalten – und zeigt damit die Werte auf, die wichtig sind für ein Überleben in der eigentlich überlebensfeindlichen Tiroler Berglandschaft. Solche Sagen sind nicht nur belehrend, sondern auch Prägend für eine soziale Gruppe. In Salzburg erzählt man gerne von den Stierwaschern. Das lässt vor dem Westderby der zum Abstieg verurteilten Austria so manche Interpretation zu...

Weiterlesen: No Futur(ama)Das sollen sie büßen, die Klagenfurter. Da bleibt man ständig beim Zappen an einer Serie aus der Vergangenheit hängen, beobachtet Matt Groenings Vision der Zukunft (Futurama)und freut sich, einen holprigen, aber halbwegs brauchbaren Aufhänger für das Match gegen die Kärntner gefunden zu haben – und dann entlassen die Bender! Nein, nicht Planet Express, was wären die ohne Bender (Bildmitte). Planet Austria! Das sollen sie büßen. Am besten gleich gegen Wacker Innsbruck.

Weiterlesen: Eine Säule muss herDie Tiroler hatten schon immer einen eigenen Kopf, ein eigenes Denken. Wurde man überrannt, erbaute man zunächst nicht Festungen und Mauern, sondern eine Säule. Hatte man diese errichtet und ihr eine Marienstatue aufgesetzt, nannte man sie Annasäule. Und die Vorkommnisse, die Grund für die Errichtung waren und nebenbei rund 5000 Angreifern das Leben kostete, nannte man fröhlich „Rummel“. Kein Wunder, dass 300 Jahre später das längst überrannte Tivoli für eine Festung gehalten wird, die es schon lange nicht mehr ist. Diesmal kommen allerdings nicht die Bayern, es sind erst mal die Alemannen aus Lustenau.

Unterkategorien