Wacker abseits des Rasens
#153972
Dem schließe ich mich an. Schließlich geht uns allen um den Verein und das sollte im Mittelpunkt stehen. Und klar, das Thema "Kommunikation" passt immer, wo sich 2 oder mehrere Leute unterhalten. No na. Besser wäre halt, etwas zum Thema an sich, sprich zum Wacker, zu schreiben. Weil darum sollte es hier eigentlich gehen.
#153974
hansjörg hat geschrieben:Ich hoffe, Rudl und mesque kommen wieder auf einen grünen Zweig!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Aber ja doch! Ich hab doch nichts gegen den mesque, den ich sehr schätze, Seine Beiträge machen Sinn. Aber mitunter kann Sarkasmus den falschen treffen und man muss sich, oder will sich wehren. Was ist passiert: Der FCW hat in letzter Sekunde gegen die SV Ried den Ausgleich kassiert, im Cup von einem Regionalligisten ein Debakel kassiert und daraufhin in Liefering ziemlich kraftlos verloren. Dann ging es zum Tabellenführer und Effizienzkönig der Liga. Und die Diskussionen sind etwas abgeglitten, wenn das dort auch schief gegangen wäre, könnte der Abstand zu groß werden. Denn für mich ist Wr. Neustadt und Hartberg der Konkurrent. Ried ist der ausblute Favorit. Wenn auch schlagbar, wie wir gesehen haben.

Natürlich zielten die Diskussionen in diese Richtung. Mir persönlich bereitete weniger ein 10 Punkterückstand Sorgen, sondern die Tatsache, dass mit drei verlorenen Spielen das Selbstverständnis und auch das hart erarbeitete Selbstvertrauen in den Keller sinkt. Aber statt Gegenargumente erntet man Sarkasmus.

Das was ich gemacht habe, sind Gegendarstellungen. Vielleicht ein verteidigen, denn ich lasse mich nicht gerne als Schwarzmaler, Suderer oder Pessimist hin stellen. Bin ja selbst dann noch im Stadion gestanden, Fotos gemacht usw, als sich die ganze Fanszene vertschüßt hat. Seelig wäre der Verein, wenn er viele Schwarzmaler auf seine Seite hätte, die 43 Jahre in jeder Lage dem Verein treu bleiben.

Finde es nur als nicht angebracht, wenn man einen Thread mit den Worten, "Lassen wir das Schwarzmalen beginnen" eröffnet und auf einem mehr als subjektiven Vergleich herumreitet. Und da whrt man sich halt. Vielleicht sollte man das nicht tun und so stehen lassen. Wäre oft besser :no:

Und zum Thema: Schreiber. Es stimmt, in diesem Forum postet eine bestimmte Anzahl an User und viele lesen nur im Hintergrund mit. Glaube aber nicht, dass das an einem Uaer liegt. Denn es gab mal ein Postingsbeschränkung und besagter Poster hat sich einmal selbst ein Schreibverbot aufgerlegt. Bis auf das, dass das Forum da komplett hin gewesen ist, ist nichts passiert. Kein Weiterer hat geschrieben.

Ich glaube, das liegt an den Themen. Bei diesem Thread fehlt ganz einfach vielen die Hintergrundinformationen. Im Spieltagsthread wollen viele einfach nicht schreiben, das war gut, oder schlecht oder sonst was. Ist ja nicht mal schlecht so. Siehe Facebook. Wo ich selbst kaum schreibe, weil mir das zu hart ist......... :mandl:

Und nochmal, ich habe überhaupt nichts gegen mesque oder AlexR usw. Diskussionen gehören zum Fußball dazu!


Ich glaube, das ist ein gutes Schlusswort!
#154099
wacker 4ever hat geschrieben:Laut TT vom Sonntag (sie gibt dem Wacker übrigens zur Saisonhalbzeit die Note 2 - der WSG 4) hat Florian Jamnig mehrere Angebote vorliegen. Er wird aber selbst damit zitiert, dass er auch seinem Berater gegenüber klar geäußert hat, dass ein Wechsel im Winter für ihn nicht in Frage kommt, da er mit Wacker unbedingt aufsteigen will. Bleibt nur zu hoffen, dass wir finanziell so stabil sind, dass wir nicht auf einen Verkauf angewiesen sind. Ich denke, das sollte aber der Fall sein. viewtopic.php?p=154095#p154087

freigeist hat geschrieben:Natürlich ist niemand unverkäuflich, wenn der Preis stimmt, aber ein Verkauf im Winter, egal wen dieser betreffen würde, wäre wohl ziemlich fatal, wenn man das Ziel hat, aufzusteigen. Es sei denn, mein Weihnachtswunsch geht in Erfüllung und Eler kommt dafür.

AlexR hat geschrieben:Keine Ahnung, wie man darauf ankommt, dass man Jamnig aus finanziellen Gründen verkaufen müsste. :fad:

Vielleicht weil die jüngsten Aussagen von Gerhard Stocker (ich glaube wackerstube wars) dahingehend gedeutet werden können, dass wir zwar den Gunsch'en Rucksack deutlich erleichtert haben, aber budgetär noch immer ein ganzes Stück Weg vor uns haben? Insofern erscheint der Gedanke, bei einem entsprechend lukrativen Angebot zuzuschlagen, nicht völlig abwegig.
#154100
Genau das ist der Punkt. Abgesehen davon muss man so ehrlich sein, zu sagen, dass es sich ein Verein wie Wacker Innsbruck wohl nie erlauben kann, bei einem entsprechenden Angebot nicht zumindest mal nachzudenken. Aber wie gesagt, im Winter wäre das jetzt äußerst kontraproduktiv. Denn wie schon öfter erwähnt: Ein Nicht-Aufstieg kostet uns mehr als uns ein Transfer bringt.
#154101
mesque hat geschrieben:Vielleicht weil die jüngsten Aussagen von Gerhard Stocker (ich glaube wackerstube wars) dahingehend gedeutet werden können, dass wir zwar den Gunsch'en Rucksack deutlich erleichtert haben, aber budgetär noch immer ein ganzes Stück Weg vor uns haben? Insofern erscheint der Gedanke, bei einem entsprechend lukrativen Angebot zuzuschlagen, nicht völlig abwegig.


Das, was du meinst ist wohl vom ersten Sportstammtisch (hab jetzt schnell mal die Wackerstube mir erneut angehört und dann den Sportstammtisch via T12); da redet aber Stocker vom organisatorisch, infrastrukturell und finanziellen Bereich, wo man noch ein weit Stück nach oben Luft, aber alles im Griff hat.
Das hört sich nicht so an, dass man irgendwelche Sorgen haben muss. Ergänzend kann man ja auch das Protokoll des letzten Vereinsabend ansehen, wo ja auch der finanzielle Bereich angesprochen wurde.
Dass man für einen Verkauf offen ist, ist logisch. Einen Spieler zu verkaufen, geht aber nur mit einem OK des Spielers, der in der Zeitung und am Sportstammtisch davon spricht, mit dem Verein in die Bundesliga aufsteigen zu wollen (zwar nur eine bedingt gültige Aussage, aber immerhin eine klare Aussage).

Da der Sportstammtisch gerade aktuell ist, hier noch der Bericht der Oberländer Rundschau (Ausgabe 2017/45, Bezirk Imst, Seite 69f ):
http://www.rundschau.at/ePaper/epaper.php?id=59534591
Zuletzt geändert von AlexR am 19. Nov 2017, 21:02, insgesamt 1-mal geändert.
#154104
Panik ist da sicher fehl am Platz. Aber ich versteh, dass die Leute (auch ich) sensibel sind. Es ist sicher positiv, dass sich der Spieler so äußert. Aber wie schnell es im Fußball gehen kann und was solche Aussagen dann wert sind, wissen wir eh alle. Geld braucht der Wacker immer und daher ist es klar, dass man sich alle Angebote durch den Kopf gehen lassen muss. Aber bei dieser Konstellation in dieser Saison wäre jede weitere Schwächung der Mannschaft fatal und könnte uns den Aufstieg kosten. Denn wie Rudl richtig sagt, ist Jamnig unser wichtigster Offensivspieler. Denn wenn man ehrlich ist, gehen über rechts viel gefährlichere Angriffe als über links. Vor allem scheint das Zusammenspiel Jamnig - Dedic immer besser zu funktionieren. Und man darf fast davon ausgehen, dass weder Ried, noch Wiener Neustadt noch Hartberg Spieler im Winter abgeben werden. Eher wird man sich noch verstärken. Da müssen wir gut aufpassen. Abgänge können wir uns im Grunde keine leisten, so viel kann gar niemand zahlen.
#154105
AlexR hat geschrieben:Vielleicht könnten wir den 27.11. abwarten, bevor wir aus einer simplen Meldung, dass ein Spieler bei anderen Vereinen auf dem Radar steht, ein Transfergerücht macht und schon vom Verkauf redet.


Lieber Alex! Ich bin oft der selben Meinung wie du, schätze dein Wissen und deinen Einsatz. Aber diese ständigen Maßregelungen nerven. Was habe ich geschrieben. Eine Antwort auf irgendwelche Einwerfungen. Darf man das jetzt nicht mehr, oder? Soll man immer abwarten, bevor man spekuliert oder irgend was diskutiert oder in die Diskussion einwirft. Fußball ist Kommerz geworden. Es zählt mehr das Produkt und nicht der Sport. Mit einer Ausnahme und das sind die Diskussionen, welche es seit Anbeginn unseres geliebten Sportes gibt. Also was willst du immer :no: :fad:
Seit fast einen halben Jahrhundert kenne ich das. Es wird unter Kollegen diskutiert, in Lokalen und in Firmen. Das hat sich leider alles aufgehört. Den größten Teil der Bevölkerung interessiert es nicht einmal. Also lasst endlich das Abwürgen solcher Diskussionen! Denn was ist falsch daran? Seid froh, dass es noch welche gibt, die über unseren Verein diskutieren. Denn was ist falsch, was ich geschrieben habe?

Zumeist habe ich noch immer recht behalten. Vielleicht sollten wir einen Thread über Diskussionsstoff, was sein und nicht sein darf, eröffnen :doh: . Ich erinnere an den Spieltagsthread. Zum Diskutieren hätte es genug gegeben. Nur hatte das ganze Hickhack dafür gesorgt, dass der Thread vom FAC Spiel bei weitem nicht mal die Hälfte Anzahl der Kommentare hatte. wie sonst immer.
Wollt ihr eigentlich ein Diskussionsforum ohne Diskussionen? Sicher ist manchmal weniger mehr. Da muss ich, aber auch andere sich selbst bei der Nase nehmen. Aber ich wünsche mir vieeeeeel mehr Diskussionen um unseren Verein. Denn erst, ja dann lebt der!

Um beim Thema zu bleiben, Ich fände einen etwaigen Abgang (so ist es in der Zeitung zu lesen gewesen) von Jammnig als fatales Zeichen. Und das ist meine Meinung!
#154106
Ich weiß eh, dass das kommende nur ein weiterer Grund wird, eine sinnlose und eigentlich vollkommen für die Fisch Diskussion weiter am Leben zu erhalten:

Ich äußere meine Meinung hier im Forum. Punkt aus. Wenn du und @w4e euch jetzt wieder in irgendwelche Hirngespinste verrennen wollt, weil angemerkt wird, dass ein Spieler für andere Vereine interessant ist; dann soll es so sein. Wenn ihr dabei auch noch die euch unbekannte finanzielle Situation ins Spiel bringt, dann bitte.
Ich halte mich an den getätigten Aussagen und nehme halt nicht jedes Gerücht als Anlass dafür, mir irgendwelche nicht rationalen Sorgen zu machen. Ich sage nur, dass man für weitere ausgemalte Schreckensszenarien, die mittlerweile sogar nur durch theoretisches Interesse von anderen Vereinen ausgelöst werden (denn Jamnig hat ja gesagt, dass er derzeit nichts weiß), vielleicht zuerst einmal Infos einholen sollte, die einen dann bewerten lassen können, ob diese Schreckensszenarien wirklich eintreten können.
Ich wünsche euch noch viel Spaß, bei der Erörterung darüber, ob man Jamnig verkaufen sollte oder nicht und wie genau jetzt unsere finanzielle Situation aussieht.
Mir wird es nur langsam zu dumm, bei jeder Erwähnung, dass irgendwer an einen Spieler von uns interessiert sein könnte (Achtung, Konjunktiv), den Untergang und all mögliche Schreckensszenarien zu lesen. Mehr wollte ich damit nicht ausdrücken. Aber, scheinbar darf man das auch nicht mehr schreiben, sondern muss in den Chor der Schreckensszenarien einstimmen; daher: wir werden alle sterben und möge doch jemand an die Kinder denken!!

Aja, da es hier nicht erwähnt wurde (oder an mir vorbei gegangen ist), ab dem Frühjahr gibt es im Stadion endlich digitale Werbebanden. Das dürfte den finanziellen Output (womit wir Jamnig doch halten können :joker: ) etwas erhöhen.
Zuletzt geändert von AlexR am 19. Nov 2017, 22:45, insgesamt 1-mal geändert.
  • 1
  • 955
  • 956
  • 957
  • 958
  • 959
News von Ex-Wackerianern

habs nur in der zeitung gelesen und dachte mir,sei[…]

Erste Liga Reform

Wenn selbst der Liga-Geschäftsführer sagt, er weiß[…]

Erste Liga Saison 2017/18

Ich hab jetzt einmal "junge Spieler" als[…]

Damenteams 2017/18

Dann wird man sich dort sehen!