Impressum

Ausgabe: 13. Mai 2017

Kronen Zeitung

Das „Fern-Derby“ geht in die nächste Runde!

Der Kampf um die Nummer eins im Fußball-Land Tirol wird ein harter Krimi. Denn zwei Runden vor dem Saisonende trennt Wacker und Wattens nach wie vor nur ein Punkt. Wie ernst es beide nehmen, zeigte die 34. Runde: Beide Kontrahenten holten in der Nachspielzeit noch einen Sieg! Wattens gewann 3:2, Wacker mit 2:1.

55 Minuten lang suchte Wacker den „Dosenöffner“ für das engmaschige Netz der Klaus-Schmidt-Truppe. Gefunden hat ihn ... tja, man muss nicht zweimal raten: Patrik Eler erzielte sein 24. Saisontor. Marke Extraklasse: Ein Freistoß aus 25 Metern genau ins Kreuzeck zum 1:1. Ein Treffer ohne echte Torchance. Dabei hatten die Innsbrucker über 70 Prozent Ballbesitz, konnten daraus aber lange kein Kapital schlagen. „Zu pomadig“, knurrte Karl Daxbacher. In Halbzeit zwei ging’s besser. Linz vergab durch Jackel den Sieg (86.). Und im Gegensatz zu den letzten beiden Spielen riss Schwarzgrün das Match in der Nachspielzeit aus dem Feuer: Jaming zum 2:1 (92.).