Impressum

Ausgabe: 04. August 2017

Wolfgang Müller

Nach zwei Remis ist ein Sieg fällig

Der FC Wacker steht heute beim sensationell gestarteten Aufsteiger Hartberg unter Zugzwang.

Innsbruck - ??"Nach dem super Start mit zwei Siegen werden die Hartberger mit viel Selbstvertrauen gegen uns einlaufen. Wir sind darauf vorbereitet und auch überzeugt, dass wir mit drei Punkten die Heimreise antreten können", weiß Wacker-Trainer Karl Daxbacher, was seiner Mannschaft heute ab 20.30 Uhr in Hartberg bevorsteht und was vor allem dringendst angesagt ist ?- der erste Sieg nach den beiden Remis gegen BW Linz und Kapfenberg.

Personell wird sich bei den Schwarzgrünen gegenüber der Tivoli-Nullnummer vor einer Woche praktisch nichts verändern. Kapitän Christoph Freitag, dessen Gesichtverletzung genäht wurde, ist voll einsatzfähig, daher wird Daxbacher auf jenes Team setzen, das gegen Kapfenberg Chancen am Fließband herausarbeitete, aber halt kein Tor erzielte: ?"Unser Start war ja auch nicht so schlecht. Wir waren zweimal das klar bessere Team, haben aber nur zwei Zähler auf dem Konto. Wird also Zeit, dass wir endlich einmal voll punkten."

Das sieht auch Stefan Rakowitz so. Die Wacker-Neuerwerbung spielte von 2008 bis 2012 vier Jahre in Hartberg, vom aktuellen Team kennt er eigentlich nur Torjäger Dario Tadic, mit dem er zusammen in Wr. Neustadt kickte: "?Sie haben momentan einen Lauf und den wollen die Steirer natürlich fortsetzen. Aber wir haben genug Qualität, den ersten Sieg einzufahren."

Dass die Hartberger so wie Kapfenberg im Tivoli einen Riegel aufziehen und auf Konter lauern, glaubt Dax­bacher nicht: ?"Wir haben sie ja zweimal schon gesehen. Ich glaube, dass sie mit der Starteuphorie im Rücken hoch anpressen werden, was uns natürlich Möglichkeiten eröffnen sollte. Defensiv müssen wir fehlerlos agieren und Tadic nicht zur Entfaltung kommen lassen."

Ein Tor in zwei Spielen trotz zahlreiche Chancen ist ein­e Bilanz, die förmlich nach Besserung schreit. Effizienz ist die klare Vorgabe und der Schlüssel zum ersten Saisonsieg.