Impressum

Ausgabe: 09. August 2017

Wolfgang Müller

Meilenweit entfernt

Wenn "?Sir Karl" eine Trinkflasche wutentbrannt auf den Rasen schleudert, dann muss das schon einen triftigen Grund haben. Der emotionale Ausbruch von Karl Daxbacher kam gestern nicht von ungefähr. Denn was die Wacker-Profis an Unzulänglichkeiten auf dem holprigen Tivoli-Grün bis zum Ausgleich ablieferten, ging nicht nur dem Trainer, sondern auch dem ohnehin leidgeprüften Anhang schwer an die Nieren. Dass dann nach dem Schlusspfiff doch noch euphorisch gefeiert werden konnte, war vor dem Derby am Freitag in Wattens wie ein Lotto-Sechser. Was bleibt, ist trotz der Aufholjagd und einem etwas volleren Tank Selbstvertrauen die Sorge. Denn von einem potenziellen Aufstiegskandidaten in der zweitklassigen Sky Go Erste Liga ist der FC Wacker noch meilenweit entfernt.