Impressum

Ausgabe: 11. August 2017

Florian Madl

Einer kann, einer muss

Es ist längst nicht mehr das Duell des Kleinen gegen den Großen aus Innsbruck, wenn Wattens heute auf den FC Wacker trifft. Und nach der Aufstiegs-Euphorie der Vorsaison ist es diesmal auch kein Duell zweier Gleichgesinnter: Der Hauptstadtklub will zwar nicht zwingend den Titel, aber in jedem Fall aufsteigen. Die höchste Liga sei ein Muss, wenn man weiterhin Spitzenfußball wolle. Aus dem Gernot-Langes-Stadion hingegen war zuletzt wenig darüber zu hören, dass man das auch vorhat. "?Mitnehmen" würde man sportlichen Erfolg, gegen einen Spitzenplatz würde sich die WSG also nicht sprichwörtlich wehren. Dem heutigen Tiroler Fußball-Derby fehlt es allein aus diesem Grund nicht an Würze, schließlich geht es um eine Weichenstellung. Der Druck, punkten zu müssen, lastet schwerer auf dem FC Wacker.