Impressum

Ausgabe: 01. November 2017

Georg Fraisl

Es gibt viel Stoff am Stammtisch

Freitag, der 10. November, wird auch in der Ersten Liga matchfrei sein. Länderspiele, die Playoffs für die WM ...
Wacker wird dennoch „antreten“. Nicht auf dem Platz, sondern im Wirtshaus. Im Lokal „Greenvieh“ in Obermieming wird die schwarzgrüne Sportstammtisch-Tour eröffnet. Mit dem Präsidenten, dem General, dem Trainer, Spielern.

Fans können fragen. Eine fast abstrus anmutende Idee: In Zeiten von Smartphone-Kommunikation direkt reden ... Wie geht denn das?
Nun, die Themen werden nicht so schnell ausgehen. Statt eines sicher scheinenden Sieges gegen Ried ein 1:1, statt ÖFB-Cup-Viertelfinale ein blamables Pokal-Aus und statt (zumindest) eines Punktes gegen Liefering ein Nuller. Da läuft was schief bei Wacker.

Naturgemäß ist General Ali Hörtnagl um Ruhe bemüht. Weder die himmelhochjauchzende Begeisterung nach dem Derby-Erfolg noch die zu Tode betrübte Depression jetzt ist zielführend. Am Freitag wartet der schwere Gang nach Wr. Neustadt, da braucht Schwarzgrün coole Professionalität, nicht aufgeregtes Geschnatter.

Aber eines muss man doch sagen dürfen: Eine Relegation im nächsten Sommer gegen den Bundesliga-Letzten braucht niemand. Und einen Wacker, der den Aufstieg nicht schafft, auch nicht.