Impressum

Ausgabe: 04. November 2017

Johannes Wiesmann

Am Geburtstag lässt Jamnig Wacker jubeln

Wacker Innsbruck meldete sich gestern im Rennen um die Aufstiegsplätze zurück! Die Schwarzgrünen besiegten Tabellenführer Wiener Neustadt mit 1:0. Kapitän Florian Jamnig erzielte an seinem 27. Geburtstag das Goldtor. „Es war ein enges, von Taktik geprägtes Spiel“, sagte Trainer Karl Daxbacher nach dem Sieg.

Trainer Karl Daxbacher sorgte gestern mit der Aufstellung für einen Überraschungseffekt. Da feierte Michael Schimpelsberger ein Comeback, dort kehrte Routinier Harald Pichler in die Startelf zurück.
Zumindest in der Verteidigung zeigte die Umstellung Wirkung. Der Tabellenführer kam in der ersten Halbzeit gerade mal zu zwei Halbchancen. Zuerst schoss Knipser Hamdi Salihi nach einer Kopfballvorlage von Stefan Hager übers Tor (38.), dann traf Fabian Miesenböck nach einem Stanglpass von Ivan Ljubic das Leder nicht richtig (45.).
Und Wacker? Die Statistiker verzeichneten vor der Pause zwei Torschüsse für die Schwarzgrünen. Beide völlig harmlos ...
Erst in der 63. Minute tauchte ein Tiroler wirklich gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Zlatko Dedic rutschte aber am Fünfer am Freistoßball von Daniele Gabriele vorbei.
Eine Standardsituation sorgte dann doch für den ersten Treffer im Schlager. David Cancola zupfte im Strafraum Wackers Florian Rieder am Trikot, Schiedsrichter Oliver Drachta entschied auf Elfmeter. Florian Jamnig verwandelte den Penalty trocken zum 1:0 (74.).
Der Kapitän machte sich mit dem siebenten Saisontor wohl das schönste Geschenk zum 27. Geburtstag. Die Niederösterreicher liefen in der hektischen Schlussphase vergeblich dem Ausgleich hinterher. Dabei hatte die Elf von Trainer Roman Mählich extra einen Glücksbringer für Salihi eingeladen: Albaniens Botschafter hatte den Ehrenankick gemacht.