Impressum

Ausgabe: 28. Januar 2018

Wolfgang Müller

Vor dem Teneriffa-Abflug ein 1:1 gegen FC Vaduz

Schaan –„Es hat sich ausgezahlt, dass wir nach Liechtenstein gefahren sind. Ein guter Test gegen einen starken, ebenbürtigen Gegner“, bilanzierte Wacker-Coach Karl Daxbacher nach dem vierten Testspiel der Frühjahrsvorbereitung. Auf dem Kunstrasenplatz in Schaan ging der FC Vaduz kurz nach dem Wechsel in Führung, doch dann drängten die Schwarzgrünen gegen das Team aus dem Fürstentum, das in der zweiten Schweizer Liga auf Platz vier liegt, vehement auf den Ausgleich. Trotz zahlreicher Möglichkeiten fixierte Stefan Rakowitz erst in der Schlussphase den verdienten Ausgleichstreffer. „Aufgrund der Chancen hätten wir auch gewinnen können“, so Daxbacher, der 17 Feldspieler und zwei Goalies einsetzte.

Die nächsten Testspiele absolviert der FC Wacker vornehmlich gegen spanische Drittligisten auf Kunstrasen in Teneriffa. Um 2.30 Uhr sitzen die Tiroler am Montag im Bus Richtung München und um 6.30 hebt der Wacker-Tross ab Richtung Kanarische Insel.

FC Vaduz – FC Wacker 1:1
Wacker-Tor: Rakowitz (85.).
FC Wacker (erste Halbzeit): Knett; Schimpelsberger, Maak, Baumgartner, Vallci; Freitag (C) Jamnig, Gabriele, Kerschbaum, Imbongo; Dedic.
FC Wacker (zweite Halbzeit): Wedl; Hupfauf, Pichler, Baum-gartner, Pirkl; Freitag, Rakowitz, Rieder, Hamzic, Harrer; Imbongo.