Impressum

Ausgabe: 08. Februar 2018

Gernot Gsellmann

„Die Jungen würd ich jederzeit reinhauen“

>Nach zehn Tagen bricht Wacker-Tross heute die Camp-Zelte auf Teneriffa ab > In dem Karl Daxbacher einige Erkenntnisse für das harte Aufstiegs-Rennen bis Sommer gefunden hat

Bedauerlich, dass das Trainingslager auf der Kanarischen Insel schon beendet ist?

Nein. Weil wir im Gegensatz zum letzten Jahr überhaupt eines hatten. Zudem in diesen Tagen wunderbar, bei fast immer 20 Grad Celsius und exzellenten Plätzen, arbeiten konnten.

Also rundherum alles gut?

Fast. Auf der Anlage, auf der auch Augsburg trainierte, Liverpool auf ein Kurz-Camp kommen wird, fehlt es an nichts. Es war alles toporganisiert. Nur die Testgegner waren eben nicht von bester Qualität ...

Was gelinde gesagt noch freundlich formuliert ist.

Wir konnten sie eben nicht aussuchen, wie zum Beispiel in der Türkei, wo sich etliche Top-Teams zum selben Zeitpunkt aufgehalten hätten. Sie waren nicht stark. Aber vielleicht waren wir auch zu stark! (lacht) Eines ist aber sicher: Durch die insgesamt 29 Tore haben wir uns viel Selbstvertrauen geholt.

Gab es auf Teneriffa auch Spieler, die sich besonders hervorgetan haben?

Ganz klar: Die jungen Matthäus Taferner, Clemens Hubmann und Murat Satin, die zu hundert Prozent mithalten konnten! Ich habe ihnen auch gesagt, dass ich keine Skrupel hätte oder haben werde, sie jederzeit reinzuhauen! Aber auch ein Ilyes Chaibi, der erst seit kurzer Zeit bei uns ist, hat wie alle anderen bestens mitgezogen.

Eines hat sich auch gezeigt: Auf der linken Offensivseite wird es ein „Gerangel“ geben?

Wenn alle fit sind, ist es möglich. Aber auf Teneriffa hat Dimitri Imbongo viel Spielzeit gehabt. Weil Stefan (Rakowitz) nach Hause musste, Martin (Harrer) leicht angeschlagen war.

Du hast auch ein anderes System ausprobiert, in den drei Tests mit 4-4-2 agiert. Eines fürs Frühjahr?

Vielleicht. Aber unsere Ausrichtung mit 4-1-4-1 wird sich großteils nicht ändern. Das liegt unseren Spielern einfach am besten.

Was erwartet dich und deine Mannschaft in Innsbruck?

Wahrscheinlich Schneeschaufeln und Kälte! Sicher aber niedrige Temperaturen und Kunstrasen. Wir werden hoffentlich die Generalprobe in Burghausen auf Naturgrün spielen können.