b_350_1200_16777215_00_images_stories_interviews_damen2.jpgIm dritten und letzten Teil der Damen-Rückschau stehen die Nachwuchshoffnungen, die die Saison mit dem Vizemeistertitel in Österreichs zweiter Liga Mitte/West abschließen, im Mittelpunkt. Die Trainerinnen Alexandra Bugl und Alexandra Hohenbruck schildern für uns ihre Eindrücke, äußern ihre Wünsche für die Zukunft und wagen einen Blick Richtung Saison 2011/12.



Wie seid ihr mit dem Verlauf der Saison zufrieden?

Wir sind mehr als zufrieden, denn für uns steht immer noch die Ausbildung der jungen Spielerinnen im Vordergrund für die Damen I und nicht der Tabellenplatz.

Welchen aktuellen Spielerinnen deines Teams traust du bald den Sprung in die Bundesligamannschaft zu?

Es haben einige die Möglichkeit den Sprung mit dem nötigen Ehrgeiz und Willen zu schaffen bzw. wenn manche körperlich etwas zulegen.

Ist dir ein besonders gutes/schlechtes Spiel in Erinnerung geblieben?

Hmm (langes gemeinsames Nachdenken), grundsätzlich kämpfen die Mädels bei jedem Spiel bis zum Schluss , aber Garsten auswärts ist ein gutes Match gewesen und nicht so berauschend haben wir das letzte Spiel gegen Dionysen in Erinnerung, da hat sehr wenig funktioniert. Vielleicht lag das am Saisonende!

Wie seht ihr die Entwicklung der Spielerinnen insgesamt?

Wir sind mit unseren Mädels sehr zufrieden, die eine oder andere könnte sich sicher mehr zutrauen, aber das wird sicher noch. Da sind wir zuversichtlich.

Ihr seid Vizemeister geworden. Bist du damit zufrieden?

Zufrieden ? Was für eine Frage? (Beide schmunzeln ganz kräftig) Mehr als das! Wir waren jetzt die zweite Saison in dieser Spielklasse, haben gegenüber dem Vorjahr eine Rangverbesserung gemacht. Der große Abstand zum Drittplazierten ist toll und unser Ziel als Trainer ist, wie schon gesagt, die Ausbildung für die Bundesliga und nicht der Tabellenplatz. Obwohl es schön ist, dass sie auch das so toll gemacht haben.

Für euer Team ist es oft schwierig als eingespieltes Kollektiv den Platz zu betreten. Wie siehst du die Problematik? Was würdest du gerne ändern?

Verletzungen und Prüfungen, manchmal auch Privates funkt dazwischen, umso mehr freut es uns, dass wir trotzallem so eine tolle Saison hatten. Es ist nicht immer einfach, aber wir versuchen alle Spielerinnen zum Einsatz zu bringen.
Und somit ist es auch fein, wenn es möglich ist, dass entweder verletzte Bundesliga-Spielerinnen durch den Einsatz bei uns wieder Spielpraxis sammeln dürfen und eben auch das wir Spielerinnen haben, die genauso für das erste Team einspringen können.

Wird es Abgänge nach der Saison geben?

Nein, erfreulicherweise bleiben alle.

Habt ihr neue Spielerinnen in Aussicht?

Ja, aber diese Arbeiten hat der Trainer des Bundesligateams, Robert Martini, übernommen.

Macht euch die Arbeit mit den jungen Damen nach wie vor Spaß?

Wenn man ein so junges motiviertes Team hat, macht es uns sehr viel Spaß mit ihnen zu arbeiten.

Würdet ihr euch eine Änderung des Meisterschaftsmodus wünschen?

Nein, dieser passt gut.

Wie wird die Vorbereitung auf die nächste Spielzeit aussehen?

Wir beginnen eine Woche später als die erste Mannschaft mit viermal in der Woche Training und einigen Vorbereitungsspielen.

Gibt es Änderungen im Betreuerteam?

Alex und Alex bleiben. (Da lachen sie beide kräftig.)

Welche Ziele und Erwartungen habt ihr für die neue Saison?

Ziel ist wie immer die Spielerinnen auf die Bundesliga vorzubereiten und die neuen Spielerinnen
so schnell wie möglich zu integrieren.

Ab wann wird wieder Meisterschaft gespielt?

Die Meisterschaft beginnt 20./21. August 2011.

Vielen Dank für eure große Hilfe bei der Berichterstattung, eine erholsame Sommerpause und viel Spaß und Freude für die Vorbereitung auf die neue Spielzeit Den wohlverdienten Urlaub habt ihr schon genossen, daher ist es erst jetzt möglich gewesen, mit euch zu plaudern.

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Heidi Roznovsky Heidi Roznovsky

Artikel bisher gesamt: 124