Jasmin Pal

In unregelmäßigen Abständen möchten wir euch die Trainerteams, Kapitäninnen, Betreuer und Spielerinnen der beiden Damenteams ein wenig näher vorstellen, um allen Mitgliedern der Wacker-Familie gerecht zu werden. Wir hoffen, damit auch noch mehr Fans für den Damen-Fußball begeistern und so den Akteurinnen auf dem Rasen langsam aber sicher einen echten Heimvorteil in Innsbruck sichern zu können. Diesmal steht Jasmin Pal, die Torhüterin des zweiten Damenteams, im Mittelpunkt. 
Die in Innsbruck geborene Torhüterin ist erst 15 Jahre alt, besucht derzeit die Handelsschule und eifert einem bekannten Vorbild, nämlich Real Madrids Torhüter Iker Casillas, nach. Besondere Eigenschaften hat sie noch nicht an sich entdeckt oder sie „versteckt“ sie vor uns, jedoch gesteht sie vergesslich, aber nett zu sein. Ihre Hobbys sind ganz dem Teenageralter entsprechend Shoppen, Chillen und Ps3 spielen.
 
Wer hat die Liebe zum Fußball in dir geweckt?
 
Mein Stiefvater hat mich dafür begeistert.
 
Wie reagiert deine Familie (Geschwister) bzw. deine Freunde/innen auf deine sehr zeitaufwändigen Hobbys?
 
Eigentlich ganz normal.
 
Du bist Torhüterin, die aber in so manchem Spiel auch als Feldspielerin zum Einsatz kommt. Welche Position ist dir lieber? Was macht mehr Spaß?
 
Wenn das Spiel sehr interessant ist, dann eher im Tor, aber wenn es eher schwächere Gegner sind, lieber als Feldspielerin.
 
In den USA gibt es Damen-Profi-Fußball. Hättest du dein großes Hobby auch gerne als deinen Beruf?
 
Ja, das wäre sicher toll.
 
Du gehörst dem Kader der U17 - Nationalmannschaft Österreichs an. In welchen Auswahlen hast du sonst schon gespielt/ spielst du? Wie oft durftest du schon im Einsatz sein?
 
Ich bin 135 Minuten in der Nationalmannschaft bis jetzt zum Einsatz gekommen. Ich spiele in der Tiroler Auswahl und spielte im LAZ sowie im ABS.
 
Wie sieht ein spezielles Training für Torhüterinnen aus?
 
Meist Techniktraining, das heißt Flanken oder flache Bälle “bändigen“.
 
Seit wann spielt du Fußball und beim FC Wacker Innsbruck?
 
Ich betreibe diesen Sport seit meinem dritten Lebensjahr und spiele seit drei Jahren beim FC Wacker.
 
Unternimmst du auch abseits des Platzes mit Mitspielerinnen etwas oder reicht dir der ohnehin zeitaufwändige Kontakt beim Training, den Auswärtsfahrten und Spielen?
 
Ich unternehme auch in der Freizeit etwas mit meinen Mitspielerinnen, weil wir doch viele ähnliche Interessen haben.
 
Gibt es in Österreich bzw. international eine Spielerin/ einen Spieler, die/der dich besonders beeindruckt? Warum?
 
Hope Solo, weil sie sehr gut ist.
 
Welche sportlichen und beruflichen Ziele hast du? Oder ist dies in deinem jugendlichen Alter noch kein Thema?
 
Meine sportlichen Ziele sind es einmal im A-Nationalteam zu spielen und auch einmal bei einer internationalen Mannschaft zum Einsatz zu kommen. Beruflich habe ich mir noch nicht so viele Gedanken gemacht.
 

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Heidi Roznovsky Heidi Roznovsky

Artikel bisher gesamt: 124