b_350_1200_16777215_00_images_201718_rundum_TL3.jpgDie Profis des FC Wacker Innsbruck befinden sich im Trainigslager auf Teneriffa. Während über die Wintermonate besonders viele ältere Menschen das milde Klima dort zum Überwintern nutzen, finden die Schwarz-Grünen ideale Bedingungen vor um sich auf die wichtige Frühjahrssaison vorzubereiten. Mit dabei ist auch Flo Rieder, der uns einen kleinen Einblick in die tägliche Arbeit im Trainingslager gibt.



Liebe Wacker-Fans,

Ein sehr langer und anstrengender Tag neigt sich dem Ende zu. Wie jeden Tag waren wir vollzählig und natürlich pünktlich um 8.00 Uhr beim Frühstück. Um 9.15 Uhr ging´s zum wirklich harten Vormittagstraining. Es standen Läufe und zur "Auflockerung" kleine Spielformen auf dem Prrogramm. Nach dem Mittagessen hatten wir eine längere Pause, spielten wir doch am Abend unser erstes Testspiel auf Teneriffa. Die verbrachte jeder individuell. Manche zogen sich in ihre Zimmer zurück, andere erkundeten die Hotelanlage, machten einen kleinen Spaziergang oder nutzten die Zeit bei den Physios.

Um 17.50 Uhr war die Besprechung mit kleiner Jause und Kaffee und um 19.45 Uhr ging´s zum Spiel. Gegner San Lorenzo entpuppte sich als übermotivierter Fünftligist, der einige Male wirklich überhart in die Zweikämpfe ging - und dabei einige Male zu spät kam. Ich spielte in der ersten Halbzeit, nach der wir mit 3:1 in Führung lagen. Am Ende stand es 8:3. Es war ein hartes Spiel, nachdem jeder froh war halbwegs heil und gesund wieder im Hotel zu sein. 

Mich hat es ein wenig am Sprunggelenk erwischt, weshalb ich bei unseren Super-Physios Pati (Bernhaupt) und Max (Schweiger) jetzt öfter Zeit verbringen werde. Aber da sind wir alle in guten Händen und ich werde das kleine Problem schnell in Griff bekommen. Jetzt heißt es Licht aus und im Schlaf wieder neue Kraft zu tanken.

Bis morgen,

Euer Flo


 

 

 

 

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Gastkommentar Gastkommentar

Artikel bisher gesamt: 53