Weiterlesen: Halbe MieteDer Ball rollt und alle Welt blickt nach Russland zur Fußballweltmeisterschaft. Wirklich die ganze Welt? Nicht ganz. Innsbruck heißt das gallische Dorf, das dem Großereignis trotzt. Brasilien, Deutschland, Spanien oder Portugal können ruhig im Lande des Zaren um den WM Titel fighten. Für eine kleine, aber feine Sportgemeinde findet am Samstag in Spittal an der Drau das Spiel des Jahres statt. Unsere erste Damenmannschaft kämpft dort um den Aufstieg in die Österreichische Bundesliga. Und nach dem 2:0 im Heimspiel reisen unsere Damen mit Vorteilen im Gepäck Richtung Süden.

Weiterlesen: So wurde der Meister gefeiertGefeiert wurde vergangenen Freitag schon ab Nachmittag. Ab 16.00 Uhr hatten die Tore zum Meisterdorf offen. Und das ist eine tolle Sache geworden. Besonders für Kinder ist da einiges geboten worden. Neben Hüpfburgen und diversen Spielen war auch ein Riesenwuzzler der große Renner. Gefeiert wurde da auch nach dem Saisonabschluss gegen den FAC Wien bis nach Mitternacht. Allgemeiner Tenor: so was braucht es öfter!

Weiterlesen: Zeit zum FeiernEin Punkt aus zwei Auswärtsspielen. Gut, dass alles aus unserer Sicht schon entschieden ist. Vielleicht sagt sich der Ein oder Andere, dass deswegen unsere Mannschaft keine 100% mehr gibt. Kann sein, dass das im Unterbewusstsein sogar der Fall ist. Aber sowohl in Grödig, wie auch in Wr. Neustadt ist Schwarz-Grün nahe dran gewesen, jeweils drei Punkte mit nach Innsbruck zu nehmen.

Weiterlesen: Auf Aus und vorbei. Die allerletzte Runde der Sky Go Ersten Liga ist geschlagen. Ja, die ganze Liga ist Geschichte. Auf Nimmerwiedersehen - es lebe die neue zweite Liga! Und die wird mit dem FC Wacker Innsbruck in die neue Saison gestartet. Schock – aber nein. Das ist ein Grund zur Freude. Wackers zweite Herrenmannschaft wird in der neuen Sechszehnerliga auf Punktejagd gehen.

Weiterlesen: Stadt in FlammenAus, Schluss, es ist geschafft - es ist vollbracht! Bundesliga herzlich willkommen zurück am Tivoli! Eigentlich ist der Aufstieg schon vor der Partie gegen die Innviertler Favoriten festgestanden. Nur haben viele das direkte Duell der Konkurrenten nicht mit eingerechnet und so blieb die Spannung aufrecht. Dann in einem fulminanten Spiel den Ligakrösus aus Ried in die Knie gezwungen und es brachen nach dem Schlusspfiff alle Dämme. Bundesliga wir kommen!