Weiterlesen: OIS GUADE, RUDL!Das tivoli12 magazin wünscht unserem RUDL alles erdenklich Gute zu seinem Ehrentag! Zum sechzigsten Male darf Rudolf Tilg die Kerzen auf seinem Geburtstagskuchen ausblasen. Wir bedanken uns herzlich für die Arbeit in unserer Redaktion, wo er seine Eindrücke und Erlebnisse rund um den FC Wacker Innsbruck in einer wöchendlichen Kolumne darlegt und so das tivoli12 magazin bereichert.

Weiterlesen: In Memoriam Fritz SchwabDer Mister Wacker ist nicht mehr. Am Donnerstag erreichte uns die traurige Nachricht, dass Fritz Schwab Junior im 90-igsten Lebensjahr verstorben ist. Fritz wurde sein schwarz-grünes Herz praktisch in die Wiege gelegt. Sein Vater Fritz Schwab Senior stand dem Innsbrucker Traditionsverein bereits Anfang der 30-iger Jahre des vorigen Jahrhunderts und noch einmal kurz vor Beginn des Zweiten Weltkrieges vor. Dazu hütete Sohn Fritz in den 50er Jahren das Tor der Schwarz-Grünen. Später war Schwab jun. dann selbst Vorstandsmitglied in der goldenen Ära des FCW. Als 1986 Mäzen Gernot Langes das Zepter am Tivoli übernahm und aus dem FCW den FC Swarovski machte, startete Fritz Schwab jun. mit dem FC Wacker Innsbruck in der 2. Klasse Mitte und kämpfte sich mit dem „Original“ wieder bis in die Regionalliga nach oben.

Weiterlesen: Frohe Weihnachten!Das tivoli12 Magazin wünscht allen Leserinnen und Lesern,

der gesamten Wackerfamilie und allen denen der Tiroler Traditionsverein am Herzen liegt,

frohe, gesunde und friedliche Weihnachten!

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen: Eine Institution kehrt zurück!Nach den Querelen rund um den einstigen Hamburger Investor, der alles unternimmt um seinen Namen nicht im Internet zu finden und dessen nun bestätigten Vereinsausschluss beim FC Wacker Innsbruck, gibt es ab heute wieder den beliebten Pressespiegel im tivoli12 magazin.

Weiterlesen: Vielen Dank!Vor knapp zwei Wochen sahen wir uns aufgrund der Androhung einer Unterlassungsklage seitens der Kanzlei Blue Port Legal in Vertretung ihrer Mandantschaft Matthias Siems bezüglich zweier Artikel im Pressespiegel gezwungen, diesen Service einzustellen. Vor allem, da es unserer Auffassung zutiefst widerspricht, Zensur zu üben. Entweder stellen wir ein umfassendes Bild der medialen Berichterstattung dar, oder eben gar keines. Seither hat das tivoli12 magazin eine Woge der Solidarität und Unterstützung erfahren. Auf diesem Wege wollen wir uns für die unzähligen Schreiben, die uns in den letzten zwei Wochen aus dem In- und Ausland erreicht haben, herzlich bedanken. 

Unterkategorien