Weiterlesen: Kogler: „Wir gehen top vorbereitet in die beiden SpitzenspieleFreut sich auf das Spitzenspiel am Samstag in Lustenau, Innsbruck Trainer Walter Kogler.

Zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft wirkte Walter Kogler nach dem 6:0 Sieg gegen Hartberg am vergangenen Freitag. Doch seit Samstag liegt der Fokus komplett auf dem Spiel in dem es für den FC Wacker Innsbruck um die Tabellenführung geht. Auf dem Spiel bei der Lustenauer Austria, wie er dem Tivoli12 Magazin nach dem Spiel verriet.

Weiterlesen: Entspannt und zufrieden verließ Perstaller nach dem Spiel das Spielfeld des Tivoli Stadions

Ein Tor und zwei Assists gingen am Freitagabend auf das Konto von Julius Perstaller. Zudem zählte der 20-jährige Stürmer zu den besten Spielern beim 6:0 Sieg gegen überforderte Hartberger. Nach dem Spiel stand der U21 Nationalspieler Rede und Antwort.

Weiterlesen: Alles begann als Bubentraum...Im wackeren Outfit und mit Mikro in der Hand heizt Didi Hupfauf die Stimmung bei den Spielen des FC Wacker Innsbruck an

Seit Sommer 2002 ist Didi Hupfauf Stadionsprecher im Innsbrucker Tivoli Stadion. Seit 2002 versucht er, nicht nur bei den Spielen der Kampfmannschaft, sondern auch bei der Reservemannschaft und dem Damenteams für entsprechende Stimmung zu sorgen. Das Tivoli12 Magazin hat Didi getroffen und er erzählte, wie sehr ihn die Aufgabe beim Tiroler Traditionsverein reizt.

Weiterlesen: Schrott: „Es wäre mehr drin gewesen!Erlösender Jubel beim 2:2 Ausgleichstreffer vor dem Innsbruck Sektor

Nichts wurde es mit dem ersten Innsbrucker Sieg auf Salzburger Boden seit dem 31. Mai 2003. Damals gewann Wacker in der Regionalliga West beim PSV/SW Salzburg mit 1:5. Doch seit damals ist es wie verhext. Auch am Freitagabend wurde es nichts mit einem Sieg nach über sechs Jahren. Mit einem 2:2 Unentschieden im Gepäck machten sich Andreas Schrott und Harald mit ihren Mannschaftskollegen nach dem Spiel auf die Heimreise. Das Tivoli12 Magazin die beiden zum Spiel befragt.

Weiterlesen: „Der Druck für Admira Wacker ist wesentlich größerKampfkraft hat einen Namen - Mario Sara

Am vergangenen Samstag im Testspiel gegen 1860 München durfte Mittelfeldabräumer Mario Sara ein Halbzeit lang den FC Wacker Innsbruck als Kapitän auf das Spielfeld führen. Schrott verletzt, Grünwald ausgewechselt, so wurde dem gebürtigen Wiener die Ehre zu Teil, dem dritterfolgreichsten Verein Österreichs mit der Schleife am Arm vorzustehen.

Weiterlesen: „Der Teamchef hat uns sehr geholfenHorst Braun blickt in eine, aus sportlicher Sicht, rosige Zukunft für den  Tiroler Frauenfußball

Die Damenkampfmannschaft des FC Wacker Innsbruck ist am Beste Wege sich zum dritten Mal in Folge für das obere Play-Off der ÖFB Frauenliga zu qualifizieren. Und auch das zweite Team gespickt mit jungen Tiroler Talenten macht in der zweiten Liga eine tolle Arbeit. Obwohl es im Sommer zu einigen Veränderungen kam. Im Gespräch mit dem Tivoli12 Magazin spricht der sportliche Leiter Horst Braun über diese Veränderungen und wie sehr er mit der Arbeit seiner Trainer zufrieden ist.

Weiterlesen: „Man muss die Fans nicht immer einsperren!Die Kamera immer griffbereit, um den FC Wacker Innsbruck schadfrei zu halten: Wacker Innsbruck Sicherheitsbeauftragter Philipp Bechter

Seit November 2008 ist Philipp Bechter Sicherheitsbeauftragter beim FC Wacker Innsbruck. Eine Tätigkeit mit vielen Höhen, aber auch Tiefen, wie der gebürtige Vorarlberger im ausführlichen Gespräch mit dem Tivoli12 Magazin zu erzählen weiß...

Weiterlesen: Freitagabend, Wien, so viele Fans, einfach geilDer Jubel nach dem 1:3 Arbeitssieg auf der Hohen Warte war groß

Am liebsten wären die Spieler des FC Wacker Innsbruck gar nicht mehr in die Kabine gegangen. So sehr genossen Kaptiän Andreas Schrott, Pascal Grünwald und Kollegen das Bad in der schwarz-grünen Menge. Zurecht, denn so abgeklärt wie die Innsbrucker agierten, so toll war die Unterstützung der Fans im Gästesektor der Hohen Warte. Auch Markus Obernosterer war von der Begeisterung hörbar angetan.

Weiterlesen: „Jetzt gilt es die Köpfe nicht hängen zu lassenDas Spiel hat Alex Hauser mit seinen Teamkollegen verloren, die Unterstützung der Fans tröstete über das Match hinweg

Nach der 0:1 Niederlage in St. Pölten heißt es nun für unsere Mannschaft volle Konzentration auf das Spitzenspiel der Ersten Liga am 12. September im Tivoli Stadion gegen die Admira. Es gilt im Training hart zu arbeiten um das 0:0 zu Hause gegen Gratkorn und die Niederlage vom vergangenen Freitag vergessen zu machen. Eine Niederlage, die Marcel Schreter und Innsbruck Neuzugang Alexander Hauser ziemlich verärgerte...

Weiterlesen: Innsbruck Trainer Walter Kogler hatte nach dem 7:0 Erfolg gegen Dornbirn gut lachen

Vor einer Woche durften über 100000 Besucher beim großen Tiroler Festumzug 26000 Schützen aus der Europaregion Tirol bewundern. Am vergangenen Freitag durften 3500 Wacker Fans ein weiteres Schützenfest feiern. Der 7:0 Erfolg über den FC Dornbirn war nicht nur der höchste Saisonerfolg für Schwarz-Grün, sondern auch der endgültige Befreiungsschlag für die Innsbrucker. Ein Sieg, der auch Innsbruck Trainer Walter Kogler erfreute...

Weiterlesen: Kogler: „...und dann werden wir in St. Pölten erfolgreich sein.Sein Einsatz gegen Gratkorn blieb unbelohnt. Walter Kogler musste sich mit einem Punkt begnügen.

Das 0:0 Unentschieden gegen Gratkorn ist abgehakt und die Mannschaft von Walter Kogler bereitet sich konzentriert auf die kommende Herausforderung SKN St. Pölten, am kommenden Freitag, ab 18 Uhr (die Online Redaktion wird live vom Voith Platz berichten) vor. Die Online Redaktion traf den Innsbruck Trainer vorab, um u.a. zu erfahren mit welchen Zielen und Erwartungen sein Team nach Niederösterreich anreist.