Weiterlesen: Testspieler Boris Prokopic im GesprächBoris Prokopic erzielte im Testspiel in Unterhaching die 0:1 Führung

In dieser Woche trainierte der 21-jährige Boris Prokopic beim FC Wacker Innsbruck vor. Und dass der Rapidler Klasse hat, stellte er im Testspiel in Unterhaching unter Beweis. Nicht nur, dass er den Führungstreffer in der 27. Minute erzielte, er war, vor allem in der ersten Halbzeit, immer anspielbar und belebte trotz einiger Abstimmungsprobleme das Offensivspiel der Innsbrucker. Nach seiner Auswechslung stand der Mittelfeldspieler dem Tivoli12 Magazin für ein kurzes Interview zur Verfügung.

Weiterlesen: Horst Braun hofft auf eine erfolgreiche Titelverteigung bei der 13. Bruno Verleihung

Zum bereits 13. Mal wird am kommenden Sonntag der „Bruno" vergeben. Auch der FC Wacker Innsbruck, Titelverteidiger in der Kategorie „Beste Mannschaft Frauen", ist nominiert - zweifach: in den Kategorien „Beste Mannschaft Frauen" und Marlies Hanschitz als Spielerin des Jahres. Im Gespräch mit dem Tivoli12 Magazin erzählt Horst Braun, wie groß die Chancen auf die erfolgreiche Titelverteidigung sind und was ihm an der Veranstaltung ein wenig sauer aufstößt.

Weiterlesen: Kogler: „Um aufzusteigen müssen wir anders auftretenDa war es passiert! Flo Klausner und Walter Kogler ärgern sich über den Ausgleich in letzter Sekunde!

Eigentlich sollte ein 2:2 Unentschieden auswärts beim Tabellenführer Austria Lustenau für positive Stimmung sorgen. Doch die Art und Weise wie dieses Unentschieden am Samstag in Lustenau zustande kam, sorgte vor allem bei Innsbruck Trainer Walter Kogler direkt nach Spielende für erheblichen Frust.

Weiterlesen: Schreter: „Der Sieg war klar verdient!Durfte sich über Saisontore neun und zehn freuen, Marcel Schreter

Schreter zerlegt Austria Amateure, titelte die Kronenzeitung in der Onlineausgabe Krone.at. Und sie hatte Recht. Mit zwei Toren und drei Assists war der zum Stürmer umfunktionierte Stürmer an allen (!) fünf Toren der Innsbrucker am Freitagabend im Horr Stadion beteiligt. Wie er das Spiel selber gesehen hat und was er zu seinem „männlichen" Führungstreffer zu sagen hatte, könnt ihr euch jetzt anhören:

Weiterlesen: „Ich will mit Innsbruck in die BundesligaFabiano gibt den Weg vor und der soll in der Bundesliga enden

Für die Tiroler Tageszeitung war Fabiano gegen Hartberg der Spieler des Tages. Drei Tore schoss der „Brasilo-Bomber" selbst und legte ein Tor auf. Nicht zu Unrecht feierten ihn die Fans schon während des Spieles. Und viele hoffen, dass sein Lauf in den kommenden Spielen anhält.

Weiterlesen: Kogler: „Wie in der Formel 1, ein guter Startplatz im Frühjahr wäre enorm wichtig!Walter Kogler sah am Dienstag, vor allem Halbzeit eins, eine starke Vorstellung seiner Mannschaft

Es war ein langer Abend für Wacker Innsbruck Cheftrainer Walter Kogler. Aber nicht wegen der drei Minuten Nachspielzeit im Spiel gegen Altach, vielmehr hielt ihn der Fragemarathon der versammelten Presse nach Spielende auf Trab. Und immer wieder die Frage nach dem Nervenflattern nach dem Anschlusstreffer in der Nachspielzeit. Dennoch gewohnt sicher und souverän meisterte, der nicht fitte Kogler diese Form der Nachspielzeit und stand auch dem Tivoli12 Magazin Rede und Antwort.

Weiterlesen: Kogler: „Wir gehen top vorbereitet in die beiden SpitzenspieleFreut sich auf das Spitzenspiel am Samstag in Lustenau, Innsbruck Trainer Walter Kogler.

Zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft wirkte Walter Kogler nach dem 6:0 Sieg gegen Hartberg am vergangenen Freitag. Doch seit Samstag liegt der Fokus komplett auf dem Spiel in dem es für den FC Wacker Innsbruck um die Tabellenführung geht. Auf dem Spiel bei der Lustenauer Austria, wie er dem Tivoli12 Magazin nach dem Spiel verriet.

Weiterlesen: Sara: Bis zum Sieg nach 93 Minuten gab es für Sara und Svejnoha viel zu tun

Gelassen und locker tauchte Mario Sara am Dienstagabend nach dem 2:1 Sieg im Spitzenspiel der 15. Runde gegen Altach in den Katakomben des Tivoli Stadions auf. Kein Wunder, denn mit diesem Erfolg über die Rheindörfler erklommen er und seine Kollegen nicht nur die Tabellenspitze, sondern konnten auch den Nimbus, große Spiele nicht gewinnen zu können, ablegen. Wie er das Match gesehen hat, erzählte der 27-Jährige dem Tivoli12 Magazin nach dem Spiel.

Weiterlesen: Entspannt und zufrieden verließ Perstaller nach dem Spiel das Spielfeld des Tivoli Stadions

Ein Tor und zwei Assists gingen am Freitagabend auf das Konto von Julius Perstaller. Zudem zählte der 20-jährige Stürmer zu den besten Spielern beim 6:0 Sieg gegen überforderte Hartberger. Nach dem Spiel stand der U21 Nationalspieler Rede und Antwort.

Weiterlesen: „Mit unseren Fans im Rücken, werden wir Altach knackenWollen heute gegen Altach wieder über drei Punkte jubeln, Uli Winkler (li.) und Fabian Koch (re., Nr. 11)

Drei Tage oder genau 4430 Minuten nach dem Abpfiff im Reichshofstadion steht für unseren FC Wacker Innsbruck heute, Dienstag, ab 19 Uhr, der nächste Kracher auf dem Programm. Im Tivoli Stadion ist der SCR Altach zu Gast und dabei setzen Fabian Koch und Ulrich Winkler vor allem auf die Unterstützung der Tiroler Fans.

Weiterlesen: Schrott: „Es wäre mehr drin gewesen!Erlösender Jubel beim 2:2 Ausgleichstreffer vor dem Innsbruck Sektor

Nichts wurde es mit dem ersten Innsbrucker Sieg auf Salzburger Boden seit dem 31. Mai 2003. Damals gewann Wacker in der Regionalliga West beim PSV/SW Salzburg mit 1:5. Doch seit damals ist es wie verhext. Auch am Freitagabend wurde es nichts mit einem Sieg nach über sechs Jahren. Mit einem 2:2 Unentschieden im Gepäck machten sich Andreas Schrott und Harald mit ihren Mannschaftskollegen nach dem Spiel auf die Heimreise. Das Tivoli12 Magazin die beiden zum Spiel befragt.