b_350_1200_16777215_00_images_saurer.jpg

Christoph Saurer feierte im Testspiel gegen den FC St. Gallen (1:3) sein Debüt im schwarz-grünen Dress des FC Wacker Innsbruck. Nach dem Spiel bat ihn das tivoli12 magazin vor das Mikrophon.



Christoph, dein erster Auftritt als Wacker Innsbruck Spieler. Wie war´s?

 



Zunächst mal super das erste Mal mit der Mannschaft zu spielen, die Spieler und Laufwege kennen zu lernen. Das hat zunächst ganz gut geklappt. Es war eben ein Testspiel, da ist es klar, dass nicht alle hundertprozentig fit sind, weil die Trainingseinheiten davor relativ anstrengend waren. Für´s erste Mal war es ganz gut.

Du konntest in letzter Zeit nicht mehr so viel Training absolvieren, durftest auch bei deinem Ex-Verein nicht mehr mittrainieren. Wie schaut es mit deiner Fitness aus, gibt es noch Defizite?

 

Ich war zu Hause viel laufen. Eine Halbzeit war phasenweise ganz gut, aber dass man ganz fit ist, geht noch nicht. Ich schaue von Woche zu Woche, dass ich bis zum Start voll fit bin.

Abgesehen von dem Spiel heute. Was sagst Du zu unseren Jungs?

 

 

Das sind ganz nette Jungs. Man sieht, dass sie schon eine Zeit lang zusammen sind und Spaß haben. Sie sind willig, hungrig und bissig - genau so wie ich. Ich bin auch hungrig und bissig. Ich glaube, dass das ganz gut passt.

Nach Linz, Wien und Wr. Neustadt jetzt Innsbruck. Wie gefällt dir die Stadt?

 

Das ist einmal etwas ganz anderes mit den Bergen, aber es ist sehr schön mit dem Panorama. Die Stadt ist klein, aber fein. Alles hab ich noch nicht gesehen, aber ich werde sie im Laufe der Monate noch entdecken.

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Christian Hummer Christian Hummer

Artikel bisher gesamt: 499