Daniel BrauneisVor dem Auswärtsspiel in Allerheiligen bat das tivoli12 magazin Daniel Brauneis vor der Kamera. Die neue Nummer 8 des FC Wacker Innsbruck hat einige Jahre in der Regionalliga Mitte verbracht und kennt die Stärken des Gegners.



Das erste Pflichtspiel des FC Wacker Innsbruck in der neuen Saison ist das Cup-Spiel in Allerheiligen. Da Du einige Zeit in der Regionalliga Mitte verbracht hast, kennst Du den Gegner recht gut. Was kannst Du zu Allerheiligen sagen?

Es erwartet unsere Mannschaft mit Sicherheit ein sehr, sehr kleiner Platz. Der ist vielleicht 100x60 Meter groß. So etwas gibt es heutzutage nirgends mehr, außer vielleicht in der Reichenau. Es erwartet uns sicher eine kampfstarke Truppe, die Wacker Innsbruck ein Bein stellen will. Aber das wissen wir sicher zu verhindern.

Rapid hatte im letzten Jahr einige Probleme, musste gar einen Rückstand aufholen. Du hast schon den engen Platz erwähnt. Was kann man von den Zuschauern erwarten?

Nach dem die Einwohnerzahl in diesem Dorf bei gut 1400 liegt - vielleicht kommen sogar 2000. Der Platz ist sehr eng. Die Zuschauer sind nah dran und die Gallier, wie sie dort heißen, werden Allerheiligen unterstützen. Aber unser Anhang wird sicher auch lautstark dabei sein.

Mit welcher Einstellung fährt man hin?

Wir spielen auf jeden Fall auf Sieg. Eine Woche später beginnt die Meisterschaft, da wäre es super, wenn wir gleich im ersten Pflichtspiel einen Sieg einfahren, damit wir auch gut in die Meisterschaft starten können. Das ist für uns das Um und Auf.

Du hast gegen Lubin dein Debüt im schwarz-grünen Dress gefeiert. Bist Du wieder vollkommen fit?

Ja, auf jeden Fall! Ich fühle mich gut und habe mit Karl Schwarzenbrunner, unserem Konditionstrainer ein sehr gutes Aufbauprogramm absolviert. Auch die Physiotherapeuten haben sehr gute Arbeit geleistet. Ich fühle mich topfit.

Dann dürfen wir uns beim Cupspiel auf einen Einsatz von dir freuen?

Das weiß ich nicht. Das entscheiden die Trainer.  

 

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Christian Hummer Christian Hummer

Artikel bisher gesamt: 500