Weiterlesen: Warum wir´s packen Riesenjubel am Mittwochabend nach Schlusspfiff der Bundesligapartie zwischen FC Wacker Innsbruck und SK Sturm Graz. Zittern bis zur allerletzten Sekunde des Spiels und danach brachen alle Dämme. Als kürte man den neuen Meister, wurde das Spielfeld erstürmt und gefeiert, dass man sich um die Gemäuer des Tivolis ernsthafte Sorgen machen musste. Aber mit dem Schlusspfiff begann gleichzeitig das große Rechnen. Was wäre wenn, was passiert, wenn der gewinnen sollte oder die verlieren? Fakt ist aber, wenn wir gewinnen, können die anderen machen, was sie wollen. Der Absteiger wird dann aus dem Osten kommen. Womöglich sehr weit, aus dem Osten Österreichs.

Weiterlesen: Oliver Prudlo - Analyse des SportdirektorsLetzte Woche wurde Oliver Prudlo seitens des Vereines freigestellt und somit endete eine knapp dreijährige Tätigkeit in Innsbruck. Dies wurde als Anlass genommen, um die Arbeit, soweit man sie überhaupt beurteilen kann, zu betrachten. Die Arbeit wird natürlich etwas verzerrt angesehen, da die Tätigkeit grundlegend auf der persönlichen Einschätzung der jeweiligen Spieler beruht und natürlich auch aufgrund der Arbeit des Trainers etwas verzerrt wird.

Weiterlesen: Banges Warten auf den 1. JuniAls wäre der verpasste Chance in zwei Relegationsspielen um den Aufstieg in die Bundesliga zu fighten nicht schon schlimm genug, haben sich in dieser Woche die Ereignisse regelrecht überschlagen. Das eine war reine Kopfsache. Sieben Monate mussten unsere Spieler ohne ihren fanatischen Anhang auskommen. Dabei wurde die Mannschaft von Spiel zu Spiel stärker und hat so "nebenbei" den aktuellen Aufsteiger Austria Klagenfurt an die Wand gespielt. Im entscheidenden Duell gegen die zweite Mannschaft des LASK haben die Nerven aber gänzlich versagt. Zum ersten Mal wieder Fans im Stadion und zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt beim alles entscheidenden Duell. Das große Erwartungshaltung des Publikums und der Besuch der Fanclubs beim Abschlusstraining hat sicher einen enormen Druck -keinesfalls versagen zu dürfen - hervorgerufen. Alles nur menschlich.

Weiterlesen: Wacker Innsbruck über allemBam, durchschnaufen – innehalten und in sich gehen. Dieser 1. Juni 2021 wird auf ewig in unsere Geschichte eingehen. Unfassbar und unglaublich, was man da in der Pressekonferenz des FC Wacker Innsbruck vernommen hat. So manches was da erwähnt worden ist, erinnert mich... ach, ich will das gar nicht aussprechen. Aber eines hat unser Altpräsident Gerhard Stocker auf dieser unvergesslichen PK auf den Punkt gebracht. Der Herr, der nicht genannt werden will - der Wacker Investor - scheint glatt zu glauben, der Verein gehört ihm. NEIN, der gehört seinen Mitgliedern!

Weiterlesen: Desavouiren als Strategie?Man mag zu Investoren stehen wie man will. Es gibt gute und weniger gute Investoren. Da gibt es Konstellationen wie bei 1860 München auf der negativen oder Trnana Calcio auf der positiven Seite. Alles nicht mein Thema.

Unterkategorien