b_350_1200_16777215_00_images_201718_fanleben_z6.jpgSeit ca. 1,5 Jahren haben die Fußballer*innen das Kommando in der großen Halle des Jugendzentrums z6 übernommen! Vorwiegend wird dabei, fast täglich mehrere Stunden, 2 gegen 2 auf kleine Technik-Tore gespielt, Gewinner*in bleibt am Platz, lautstarker Sound begleitet dabei die Kickaz. Im Herbst letzten Jahres, hatten die Jugendlichen schließlich die Idee, ein Turnier in oben genannter Spielart zu organisieren, Street-Style, angelehnt an eine Form der Street-Variante von Basketball. Wir haben diese Idee der Jugendlichen aufgegriffen und das Projekt umgesetzt. Besonderen Wert haben wir dabei auf die partizipative Mitwirkung der Jugendlichen in der Planung sowie der Umsetzung des Turnieres gelegt. Dazu gehörte die gemeinsame Festlegung und Planung der Rahmenbedingungen für das Turnier sowie die Erledigung organisatorischer und kreativer Herausforderungen. Am Turnier haben 16 2er-Teams teilgenommen, sich 20 weitere Jugendliche engagiert und nochmals 40-50 zugesehen und die Party genossen.

Im Rahmen des Fußballspielens mit den Jugendlichen des z6 geht es neben dem Spaß an der Sache und der sportlichen Betätigung vor allem auch um die Auseinandersetzung mit Regeln des „Fairplay“ und verschiedenen Formen von Diskriminierung. Fußball birgt dabei das große Potential, verbindend, inklusiv und identitätsstiftend zu wirken, und zwar jenseits von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder Behinderung.

Neben den oben genannten Aspekten ist es unsere Idee, den Jugendlichen über das Kicken im z6 hinaus auch einen Zugang zum lokalen Fußball-Verein in Innsbruck, dem FC Wacker und seiner Fankultur, zu ermöglichen. Dazu wurde zu Jahresbeginn der Kontakt zur Fan-Initiative Innsbruck sowie zu den organisierten Fangruppen der Tivoli Nord gesucht, die uns gleich ihre Unterstützung zugesagt haben. Neben den gesponserten „Tivoli Nord Innsbruck“ – Schals, die es als heißbegehrte Preise bei unserem Turnier zu gewinnen gab, wurde es uns durch die Bereitstellung von Freikarten durch die Fan-Initiative Innsbruck ermöglicht, am 11. Mai beim Schlagerspiel gegen die SV Ried mit 17 Jugendlichen dabei zu sein. Zuvor gestalteten die Jugendlichen in einem Malworkshop ein eigenes Transparent, welches wir als „Gast-Fetzen“ auf der Nord-Tribüne des Tivoli-Stadions aufhängen und präsentieren durften. Durch die tolle Leistung des FCW, der daraus resultierenden Fixierung des Meistertitels und den anschließenden emotionalen Feierlichkeiten wurde der Abend für die Kids unvergesslich und schön! An dieser Stelle wollen wir vom Team des z6 uns nochmals herzlich für die Unterstützung und die super Kooperation bedanken!

# Z6 Streetkickaz love Wacker, fight discrimination

z6: Das Zentrum für Jugendarbeit z6 richtet sich an junge Menschen, die sich im Stadtteil Dreiheiligen bewegen und/oder leben. Es ermöglicht jungen Menschen, die dortigen Räume, Freizeit- und Kulturangebote selbstbestimmt zu nutzen und das Zentrum für Jugendarbeit direkt mitzugestalten.
In der Beratung richtet sich das z6 hauptsächlich an Jugendliche/ junge Erwachsene, bietet jedoch auch Unterstützung für Angehörige/ Eltern.
(Jugend)sozial, -bildungs- und -kulturarbeit sind zentrale Aufgabenbereiche unseres Hauses.

Faninitiative Innsbruck – Verein zur Förderung der Fußball-Fan-Kultur: Die Faninitiative vertritt unter anderem die Interessen der Fan-Szene in Innstruck und unterstützt Projekte integrativer und diskriminierungsabbauender Natur rund um den FC Wacker Innsbruck. Dieser ist zugleich Kooperationspartner der Faninitiative Innsbruck.

Autor: z6

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Gastkommentar Gastkommentar

Artikel bisher gesamt: 53