b_350_1200_16777215_00_images_202021_Rund_um_Wacker_TL5.jpgDie Profis des FC Wacker Innsbruck befinden sich im Trainingslager im slowenischen Thermenort Catez ob Savi. Mit dabei ist auch Mittelfeldspieler Clemens Hubmann, der den Leserinnen und Lesern des tivoli12 magazins mit seinen täglichen Berichten einen kleinen Einblick in den Trainingslageralltag gewährt.

 

Živijo Wackerfans!

Der fünfte Tag im Trainingslager startete wie üblich mit dem Frühstück um 8:00 Uhr. Direkt danach fand in der Kraftkammer das bei den Atlethiktrainern hochbeliebte „Pre Warm-up“ statt. Anschließend ging es dann zum Trainingsplatz zu unserer ersten Einheit des Tages. Auf dem Plan stand das Spiel im letzten Drittel, wo mit Sicherheit noch Luft nach oben für uns möglich ist. Nachdem das Training etwas länger dauerte, verschob sich das Mittagessen auf 12:30 Uhr. Nach dem Mittagessen gab es dann eine bisschen längere Pause, in der ich noch einen Mittagsschlaf machte.

Um 15:30 Uhr war dann wieder Treffpunkt am Trainingsplatz für unsere zweite Einheit des Tages. In dieser stand wieder mehr die Spieleröffnung im Fokus. Jedoch mit deutlich weniger Intensität, da wir bereits morgen unser zweites Spiel im Trainingslager haben. Diesmal geht es gegen NK Bravo, ein Team aus dem Tabellenmittelfeld der höchsten slowenischen Liga.

Abendessen gab es dann pünktlich um 18:30 Uhr. Nachdem wir gegessen hatten, versammelten wird uns zur Videoanalyse, in der wir nochmal unser Spiel gegen ND Gorica analysierten. Diese dauerte natürlich etwas länger, schließlich spielten wir ja 120 Minuten und hatten dementsprechend mehr Situationen zu besprechen.
Der restliche Abend wurde dann von mir zur Regeneration genutzt. Ich dehnte, mobilisierte und rollte nochmal meine komplette Beinmuskulatur durch. Aufgrund der hohen Belastungen vom Spiel am Mittwoch und heute, sind die Beine noch nicht zu 100 Prozent aufgeladen, aber morgen heißt es ganz einfach „den inneren Schweinehund besiegen“.
In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönes Wochenende.

Se vidiva jutri (bis morgen), wie man hier sagt,

Euer Clemi

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Gastkommentar Gastkommentar

Artikel bisher gesamt: 79