b_350_1200_16777215_00_images_202122_Haxn_haxen_after.jpgWir schreiben Sternzeit 20222705. Das Raumschiff FC Wacker Innsbruck 1913 taumelt immer noch im Alpha Quadranten ohne Führung.

Nachdem Captain K’R als Nicht-Ferengi geoutet wurde (siehe „Halte deine Ohren offen“), stellte sich der noch verbliebenen Rumpfbesatzung die Frage, wer denn nun die Führung auf dem führungslosen Schiff wirklich habe. Da die Schiffssicherheit nur mehr per Vorkasse ihres Soldes bereit war einzugreifen, waren die untersten Ränge gefragt, die Situation zu lösen. Eine Anfrage in der Sternenflottendatenbank ergab keinen Treffer bei Ferengi nahen Spezies. K’R sah zwar aus wie ein Ferengi, doch fehlte ihm deren angeborener Geschäftssinn komplett. Heimlich durchgeführte Trikorder-Messungen bestätigten das auch. Weitere Abfragen brachten immer nur das Ergebnis: „Das ist zu abstrus, das ergibt keinen Sinn“.

Erst als sich ein Ensign an Sicherheitschef Odo von Deep Space 9 erinnerte, kam die sich langsam erhebende Crew auf die Lösung: K’R musste ein Wechselbalg aus dem Gamma Quadranten sein. Das würde vor allem sein wirtschaftliches Versagen erklären, denn obwohl die Wechselbälger, wenn sie eine Form annehmen, diese auch verstehen, war das Profitstreben der Ferengi zu unorthodox, zu wenig nachvollziehbar, um diese Eigenschaften zu assimilieren. Dadurch war K’R nach Außen hin zwar der geborene Geschäftsmann, doch seine Taten bezeugten eindeutig das Gegenteil. Statt in Gold gepresstes Latinum zu erwerben und zu mehren, wurde es immer weniger und weniger, bis nichts mehr da war. Und anstelle von Lösungen zu suchen, träumte K’R weiterhin von T‘Ks Millionen.

Die Crew zwang den Captain schließlich zu einer Versammlung, bei der alle Mitglieder der FC Wacker Innsbruck 1913 anwesend waren. Plötzlich aktivierte ein Ensign einen Tetryonstrahl, der den Formwandler zwang, seine wahre Form zu zeigen. Doch es hatte noch einen Nebeneffekt, ein Xaheaner wurde ebenso sichtbar. Dabei handelt es sich um eine bisher eher unbekannte humanoide Spezies mit scharfen Zähnen und Finger, die sich unsichtbar machen konnte. Der so ertappte „blinde Passagier“ stellte sich schließlich als NiSa vor und gab an, mit dem Wechselbalg K’R bisher das Schiff geleitet zu haben.

Fortsetzung folgt...

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Michael Fritz Michael Fritz

Wollte nie viel schreiben, wie man sich täuschen kann.....

Artikel bisher gesamt: 484