Weiterlesen: „Am besten wäre es jeweils drei Punkte zu holenSzabolcs Safar wurde zum Spieler der Runde gewählt. Der Keeper war einer der Väter des Erfolgs gegen die SV Ried. Vor allem in der Schlussphase konnte die Nummer eins seine Klasse unter Beweis stellen und hielt seinen Kasten sauber. Somit hatte er maßgeblichen Anteil am zweiten Saisonerfolg. Nach der Übergabe stellte sich „Safi", wie er von seinen Teamkollegen gerufen wird, den Fragen des tivoli12 magazins.

Weiterlesen: Strasdwudje und Hallo!Für einen Tiroler ist ja recht schnell alles, das politisch jenseits der Norm – also der hergebrachten alten Ordnung – ist, etwas suspekt. Und verdächtig, sich dem Kommunismus zu nähern. Die Wahlergebnisse der Sozialdemokratie im Land im Gebirg‘ beweisen es. Auch die Genossen haben die Zeichen der Zeit erkannt und an ihrer Spitze zwecks Tarnung den Fahrer eines Zuffenhausener Familienwagens gestellt, so bleibt man unverdächtig. Wenn dann aber junge Wiener auflaufen, dann müssen das Linke sein. Und die tragen auf ihrer Brust auch noch stolz das Logo eines Energieunternehmens des ehemaligen Klassenfeindes aus dem Osten. Kommen jetzt wieder die Russen?!

Weiterlesen: Alliteration allez!Stan Lee, der Erfinder und Großmeister des Marvel-Universums, hätte seine reinste Freude mit ihnen. Er, der nicht nur Peter Parker, Bucky Barnes, Matt Murdoch, Steven Strange, dem Silver Surfer, Bruce Banner oder Jessica Jones Leben einhauchte – anscheinend, weil er mit einem miserablen Namensgedächtnis geplagt war und sich so seine Figuren besser merken konnte – er hätte sie geliebt: die Männer von Licht Loidl Lafnitz. Die fußballerische Alliteration besucht am Samstag Innsbruck.

Weiterlesen: Young GunsSelfiestick raus, Finger an die Tasten, und schon ist man mittendrin im Bestandssinn der privaten Social-Media-Kanäle: ein bissi angeben. Und wenn das eigene Leben nicht so viel hergibt, dann schmückt man sich halt mit fremden Federn, mit der Nähe zu berühmten Namen. Wenn jetzt die Kapfenberger Sportvereinigung aufs Tivoli kommt, wird das etwas schwierig.

Weiterlesen: Ring, ring!Wenn die Sportvertreter des großen Limonadenherstellers anrufen, läuten bei Eltern talentierter Jungkicker alle Glocken. Der Bub in der Akademie? Dann kickt er sicher gleich bei Liefering, der Talenteschmiede der großen Bullen, und von dort aus geht es in Österreichs höchste Liga und dann in die große, weite Welt! Liefering ist der nächste Gegner der Nachwuchsballesterer von Wacker Innsbruck – aber sind sie auch das erhoffte Sprungbrett?

Unterkategorien