tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 14. Juli 2018

Tobias Waidhofer

Ein Tag, drei Spiele: Tiroler proben den Ernstfall

In einer Woche beginnt mit dem ÖFB-Cup die neue Fußball-Saison. Die Tiroler Profi-Klubs absolvieren heute eine dreifache Generalprobe.

Wattens, Innsbruck – Der Ärger ist inzwischen wieder verflogen. Aber unter der Woche, direkt nach dem 0:3 im Test gegen den deutschen Drittligisten Großaspach, war der Coach der WSG Wattens nicht so gut auf seine Truppe zu sprechen: „Die Einstellung zum Spiel hat gefehlt, das habe ich den Jungs auch gesagt“, meinte Thomas Silberberger. Schon heute (13 Uhr, Gernot Langes Stadion) kann es der Zweitligist aber besser machen, denn mit dem 1. FC Köln gastiert ein dreifacher deutscher Meister in der Kristall-Gemeinde. „Ein super Test für uns“, findet auch Silberberger, der von einer Generalprobe freilich nichts wissen will: „So einen Gegner werden wir in unserer Liga nicht finden.“

Insgesamt warte „noch viel Arbeit“. Die Testspiele seien bisher „ein Spiegelbild der Vorbereitung“ gewesen: „Eine Halbzeit sehr gut, die andere weniger.“ Der deutsche Bundesliga-Absteiger mit ÖFB-Legionär Louis Schaub wird jedenfalls ein Gradmesser.

Seit Donnerstag weilen die Kölner im Trainingslager in Kitzbühel – und das mit einem alten Bekannten. Schließlich heißt der Kölner Trainer Markus Anfang. Ein Name, der bei den Tiroler Fußball-Fans Erinnerungen an glanzvolle Meister-Zeiten wach werden lässt.

Glorreich soll auch die Zukunft von Bundesliga-Rückkehrer FC Wacker sein. Die Schwarzgrünen testen heute (13 Uhr, Reischach) gegen den deutschen Zweitligisten FC Ingolstadt, bevor am Sonntag das Saisoneröffnungsfest am Marktplatz steigt. Nicht im Bus sitzen wird heute der angeschlagene Ilkay Durmus (Adduktoren). Flo Buchacher (war krank) soll höchstens eine halbe Stunde spielen und Roman Kerschbaum ist ebenfalls fraglich. Der Kampf ums Leiberl bleibt ein intensiver. „Innenverteidigung, Mittelfeld, Spitze“, zählt Daxbacher noch offene Positionen auf. Auch die zuletzt oft geprobte Dreierkette sei für den Auftakt bei der Austria nicht in Stein gemeißelt. „Ich werde mich noch intensiv mit der Austria beschäftigen“, verspricht Daxbacher, der die „gute Gelegenheit“ beim live im TV übertragenen Test zwischen Austria Wien gegen Dortmund (siehe rechts) gestern gleich wahrnehmen wollte.

Und auch der dritte Tiroler Profiklub im Bunde testet: Der FC Wacker II trifft heute (18 Uhr) auf den SC Schwaz. Trainer Thomas Grumser hatte übrigens am Donnerstag ein besonderes „Date“. Weil er für die UEFA-Pro-Lizenz den WM-Auftritt Russlands analysiert, schaute Teamchef Stani Tschertschessow für ein Interview vorbei. Dabei gab es Infos aus erster Hand ...