tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 15. Juli 2018

t.w.

FC Wacker bangt um Eler

Reischach –„Das ist natürlich ein schwerer Rückschlag für uns“, seufzte Wacker-Trainer Karl Daxbacher. Gerade einmal 15 Minuten stand Angreifer Patrik Eler beim Testspiel gegen den FC Ingolstadt in Reischach (Südtirol) auf dem Feld, bis beim Slowenen nichts mehr ging.

Der 27-Jährige spürte nach einem Antritt in Richtung Ingolstädter Tor einen Stich im Oberschenkel und musste früh ausgewechselt werden. Alles deutet nun auf eine Muskelverletzung hin, die der Hoffnung auf Wacker-Tore in der Bundesliga einige Wochen kosten könnte. Was eine Woche vor dem Pflichtspielauftakt natürlich richtig weh tun würde. Damit fällt zum Auftakt der Stürmer-Würfel im slowenischen Duell wohl auf Zlatko Dedic.

„Ärgerlich“, fand Daxbacher auch die 0:2-Niederlage gegen den deutschen Zweitligisten. „Wenn du fünf, sechs gute Torchancen vergibst, wird es immer schwierig.“ Im Vergleich zum jüngsten 0:2 gegen Viktoria Pilsen interpretierte der Coach den Auftritt „positiv. Nur die Effektivität hat gefehlt.“ Gefeiert wird heute trotzdem, denn um 12 Uhr lädt der FC Wacker am Marktplatz zum großen Saisoneröffnungsfest. Neben der Mannschaft wird auch das neue Trikot präsentiert. Ab 15 Uhr kommen die Autogrammjäger auf ihre Kosten.

Ingolstadt – FC Wacker 2:0 (1:0). Tore: Lezcano (46.), Diawusie (88.). FC Wacker: 1.Halbzeit: Knett; Meusburger, Maak, Baumgartner; Schimpelsberger, Kerschbaum, Gabriele, Vallci; Rakowitz, Eler (15. Dedic), Harrer. 2. Halbzeit: Hankic; Peric, Maak, Baumgartner; Schimpelsberger (60. Hupfauf), Henning, Gabriele (60. Freitag), Vallci (65. Buchacher); Rakowitz (65. Zaizen), Dedic, Harrer (65. Rieder).