tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 24. Dezember 2018

Wolfgang Müller

Noch herrscht die Ruhe vor dem Sturm

Innsbruck - Rund ums Tivolistadion herrscht nach einem ereignisreichen Jahr 2018 mit Meistertitel in der Sky Go Erste Liga und der Rückkehr nach vierjähriger Erstligaabsenz in die tipico Bundesliga Weihnachtsruhe. Mannschaft und Trainerstab verabschiedeten sich nach der Nullnummer gegen den WAC in alle Richtungen in den Winterurlaub. "Es ist ruhig. Über die Feiertage ist nichts zu erwarten", erklärte FCW-Manager Alfred Hörtnagl, auf den noch im Jänner wohl einiges zukommt. Denn auf der Gerüchtebörse wurden schon zum Herbstfinale einige Wacker-Profis mit anderen Klubs in Verbindung gebracht.

Albert Vallci ist die heißeste Transferaktie. Wenn die Ablösesumme stimmt, ist der 23-Jährige (LASK, Sturm) wohl schwer zu halten. Als aktueller ÖFB-U21-Endrundenteilnehmer ist auch Dominik Baumgartner da und dort im Gespräch. Weil Flo Rieder endlich wieder Spielpraxis sammeln will, könnte er zum Beispiel in Ried anheuern. Bei den Wikinger soll ein weiterer Wacker-Profi hoch im Kurs stehen - Patrik Eler, der im Sommer aus Frankreich nach Innsbruck zurückkehrte, könnte jene Tore, die ihm im Herbst für den FC Wacker nicht gelangen, im Frühjahr für den Rieder Meistertitel in der zweiten Liga liefern.